gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Käse
Nudeln
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sauerkraut-Nudeln mit Wiener Würstchen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 16.10.2018



Zutaten

für
1 Dose Sauerkraut
3 Zwiebel(n)
1 Paket Nudeln, kurze, ca. 500 g
1 Paket Wiener Würstchen, ca. 400 g
1 Pck. Rucola, ca. 100 g
1 Pck. Emmentaler, gerieben, ca. 200 g
1 EL Kümmel
2 Lorbeerblätter
1 Schuss Weißwein
1 Schuss Balsamico
1 Gemüsebrühwürfel
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Inzwischen die Zwiebeln klein schneiden. Das Sauerkraut mit zwei Zwiebeln, Kümmel, Balsamico, Gemüsebrühwürfel, einen kleinen Schuss Wasser, Weißwein, Lorbeerblätter in einen Topf geben und solange kochen, bis die die Flüssigkeit vom Sauerkraut eingekocht ist und die Nudeln al dente sind.

In der Zwischenzeit die Rucola waschen und abtropfen lassen. Die Würstchen klein schneiden.

Sobald die Nudeln und das Sauerkraut fertig gekocht sind, das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Würstchen mit der restlichen Zwiebel kurz anbraten. Die Nudeln dazugeben und nach Geschmack braten. Das Sauerkraut hinzufügen und alles so lang braten, bis es, je nach Geschmack, etwas knusprig ist.

Mit geriebenem Käse und gerupftem Rucola anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blueinkonpaper

Hallo Reierbayer, vielen Dank für deine konstruktive Kritik! Interessieren würde mich noch, ob es denn wenigstens geschmeckt hat? Ich habe einen hohen Kümmelanteil im Rezept angefügt um die Bekömmlichkeit zu fördern. Damit sollte es eigentlich keinerlei Probleme geben. Jeder kann natürlich das Rezept so anpassen, wie es am besten mundet. Ich hoffe, dass sich die Freunde und Familie bald wieder bei dir melden. Schade finde ich ebenfalls, dass mein rezept umgeschrieben wurde und mein Titel "La deutsche Vita" entfernt wurde. Beste Grüße

31.10.2018 10:52
Antworten
Reierbayer

Oh Mann! Dieses Rezept ist jeder Person mit leichter Verstopfung nur zu empfehlen! Geschmacklich eher rudimentär rustikal! Ein höherer Sauerkrautanteil führt zu einer schnellen abführenden Wirkung. Ich hab es auf einer Familienfeier zubereitet. Leider melden sich jetzt nur noch wenige bei mir. Ich erhöhe zukünftig den Wurst Anteil und senke den Sauerkrautanteil.

23.10.2018 21:31
Antworten