Backen
Europa
Fingerfood
Frankreich
Party
Resteverwertung
Schnell
Snack
Studentenküche
einfach
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tuiles salées au sésame

französische Knabberchips mit Sesam (Eiweißverwertung)

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 11.10.2018



Zutaten

für
50 g Eiweiß
50 g Mehl
50 g Butter, zerlassen
1 EL Sesam, schwarzer oder heller
Salz und Pfeffer aus der Mühle
etwas Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 17 Minuten
Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

In die lauwarme Butter Eiweiß, Mehl, Sesam, Salz und Pfeffer rühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Darauf jeweils etwa einen EL Teig geben und ein wenig plattstreichen. Mit einigen Sesamkörnern bestreuen.

In den heißen Ofen auf die obere Schiene schieben und 12 Min. backen, bis sie anfangen, am Rand zu bräunen. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

Die Chips schmecken am besten am selben Tag. Nach einem Tag werden sie immer weicher und sind nicht mehr so knusprig. Also am besten nur bei Bedarf zubereiten. Geht ja echt schnell.

Variationen mit Chiliflocken, Curry, anderen Saaten, groben Meersalz etc. sind gut möglich. Einfach mal probieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trachurus

Sehr, sehr lecker und total einfach zu machen! Gibt es jetzt öfter! Danke für das tolle Rezept!

25.03.2019 20:30
Antworten