Einlagen
gekocht
Suppe
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Walnuss-Grießnocken

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 27.09.2018



Zutaten

für
70 g Butter, weiche
20 g Walnüsse, gemahlen
1 Ei(er)
140 g Grieß
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die weiche Butter mit Walnüssen, Salz und Pfeffer cremig rühren. Das ganze Ei verquirlen, dazugeben und vermengen. Den Grieß einarbeiten.

Aus dem Teig mit einem Esslöffel Nocken ausstechen und formen. 15 Minuten kühl rasten lassen.

Die gekühlten Nocken in heißes siedendes Salzwasser geben und ca. 15 - 20 Minuten ziehen lassen.

Geeignet als Suppeneinlage für klare Suppen oder auch Gemüsesuppe.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dacota2006

Hallo Grete, ich habe Deine Suppe nachgekocht, allerdings "Vorratsbedingt" etwas abgewandelt. Ich hatte ein Tütchen Nockerlgrieß (84g) das weg musste und habe es nach Packungsangabe mit 30g Butter (hier Margarine), 1 Ei und etwas Salz angerührt. Dazu kamen 30g gemahlene Walnüsse (war der Rest aus der Vorratsdose) und die Nockerl wurden, wie bei Goerti, ohne Kühlung und direkt in der Brühe gegart. Dadurch wird die Brühe zwar etwas trüb, bekommt aber durch den Grieß einen leckeren Geschmack. Die Walnuss-Variante hat mir auf jeden Fall gut geschmeckt und ich bin gespannt wie sie bei GöGa nachher an kommt. Liebe Grüße Simone

08.11.2018 19:44
Antworten
ManuGro

Hallo Grete, diese Grießnocken schmecken sehr fein. Die Nüsse habe ich auch angeröstet. Das macht den Geschmack noch intensiver. Die Masse war mir auch zu fest. Beim nächsten Mal verwende ich weniger Grieß dafür. Liebe Grüße Manuela

26.10.2018 22:09
Antworten
schaech001

Hallo Grete, heute waren diese Nocken zu einer Kürbissuppe geplant.....der frisch gekaufte Hartweizengrieß hatte "Besuch", musste ich entsorgen. Da der Rest schon verrührt war, habe ich es kurzerhand mit Maisgrieß versucht und sicherheitshalber Bällchen geformt. Was soll ich sagen......sind super gelungen, haben zusammengehalten. Die Walnüsse hatte ich vorher leicht geröstet und dann gab es für die Suppe noch zusätzlich in Ahornsirup karamellisierte Walnüsse....das muss ich unbedingt mal Gästen vorsetzen.. Liebe Grüße Christine

23.10.2018 14:42
Antworten
käsespätzle

Hallo, bei uns gab es auch die Walnuss-Grießnocken. Da ich nur Weichweizengrieß da hatte, hab ich es mal damit versucht. Das Ergebnis ist toll geworden. Der Walnussgeschmack kam schön raus. Serviert habe ich die Nocken in einer Rinderbrühe mit Erbsen und Karotten. Hartweizengrieß steht schon auf meiner Einkaufsliste. Damit werde ich die Nocken dann auch mal machen. LG käsespätzle

21.10.2018 09:45
Antworten
genovefa56

Hallo Goerti, stimmt die Masse ist schon etwas kompackter, ja wäre eine Idee die Nüsse zu rösten... einen leichten Nussgeschmack haben sie! Lg. Grete

12.10.2018 20:10
Antworten
Benesch

Hallo Grete, danke schön für das schnelle und leckere Rezept. Super Idee und tolle Auswahl. Gibt es öfters. Liebe Grüße Silvia

11.10.2018 17:17
Antworten
trekneb

Hallo, habe die Nocken heute gemacht. Sie gehen schnell und schmecken sehr gut. Danke für das leckere Rezept. LG Inge

05.10.2018 17:38
Antworten
genovefa56

Hallo liebe Inge, danke für deinen Kommentar und das Foto! Lg. Grete

09.10.2018 17:10
Antworten
noveli

Hallo ein tolles Rezept für Nocken und schnell gemacht . Lg. Noveli

03.10.2018 09:04
Antworten
genovefa56

Hallo Noveli, danke freut mich! Lg. Grete

09.10.2018 17:09
Antworten