Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.09.2018
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 42 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Kartoffeln, festkochend
Paprikaschote(n), gelb
Paprikaschote(n), orange
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
150 g Speck, durchwachsener, geräuchert
  Schweineschnitzel aus der Oberkeule, ca. 360 g
 etwas Olivenöl oder Butterschmalz
2 EL Tomatenmark
2 Dose/n Tomate(n), geschält, à 850 ml
  Salz und Pfeffer, bunter oder schwarzer, aus der Mühle
 etwas Sumach
2 Prisen Zucker
2 EL Paprikapulver, rosenscharf
1 Dose Champignons, 425 ml
1 kl. Bund Blattpetersilie
1 Becher Schmand, ca. 200 g
 etwas Zitronensaft oder Zitronenabrieb

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen und waschen. Die Paprikaschoten halbieren, putzen, abspülen und grob würfeln. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen abziehen. Die Zwiebeln klein und die Knoblauchzehen fein würfeln. Den Speck ebenfalls fein würfeln. Die Schnitzel abspülen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.

In einem großen Schmortopf die Speckwürfel ohne Fettzugabe knusprig auslassen. Dann die Schweineschnitzelstreifen dazugeben und so lange mitbraten, bis sie eine goldbraune Farbe angenommen haben. Anschließend alles aus dem Topf nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

In dem Topf (falls nötig, wenn das Speckfett nicht ausreicht) etwas Olivenöl oder Butterschmalz erhitzen und die Kartoffel- sowie die Zwiebel- und die Knoblauchwürfel darin andünsten. Dann das Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten. Anschließend die geschälten Tomaten mitsamt Saft zugießen und die Tomaten dabei etwas zerkleinern. Alles mit etwas Salz, etwas Sumach, einigen Umdrehungen buntem oder schwarzem Pfeffer aus der Mühle, 1 bis 2 Prisen Zucker und 1 bis 2 EL rosenscharfem Paprikapulver würzen. Alles aufkochen lassen und dann etwa 15 Minuten köcheln lassen. Nach etwa 10 Minuten die Paprikawürfel mitgaren.

Die Champignons abtropfen lassen, mit der Schnitzel-Speck-Mischung zugeben und weitere etwa 2 Minuten köcheln lassen.

Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blätter hacken. Den Schmand glatt rühren und die gehackte Petersilie unterrühren. Die Mischung mit etwas Salz, einigen Umdrehungen buntem oder schwarzem Pfeffer aus der Mühle und nach Belieben mit etwas Zitronensaft oder Abrieb abschmecken.

Den Schnitzeltopf anrichten und den Petersilienschmand dazureichen. Anstelle von Schweineschnitzel kann man Putenschnitzel oder Rindfleisch verwenden und anstelle von Kartoffeln Kürbis.