Backen
Dessert
Europa
Frucht
Griechenland
Herbst
Käse
Snack
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kretische Kallitsounia mit Misithra und Melone aus Sitia

Rechteckige Hefeteigtaschen mit süßer Misithra-Honigmelonen-Füllung, ergibt ca. 14 Teigtaschen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. simpel 25.09.2018



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Weizenmehl Type 405
30 g Maismehl, gelbes
3 g Rinderbrühepulver
1 EL Zucker
75 g Wasser, lauwarm
1 EL Olivenöl
n. B. Mehl für die Arbeitsfläche

Für die Füllung:

200 g Frischkäse, griechischer (Misithra)
100 g Honigmelone(n), davon das Fruchtfleisch
1 m.-große Eigelb
1 EL Honig, dunkler
20 g Zucker
1 Prise(n) Zimtpulver
1 TL Pulver (Minzepulver)
1 Prise(n) Kardamompulver
1 TL, gestr. Salz

Außerdem: (Für den Kleber)

3 EL Wasser
1 Eiweiß
1 Prise(n) Salz

Zum Bestreichen:

1 m.-große Eigelb
1 TL Zucker
1 EL Zitronensaft

Zum Garnieren:

n. B. Mandelstifte
n. B. Sesam, weißer
n. B. Pinienkerne
n. B. Honig
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Ein typisches Herbstgericht auf Kreta, das nicht nur bei Kindern sehr beliebt ist.

Weizenmehl mit gelbem Maismehl, Rinderbrühepulver und dem Zucker mischen. Das warme Wasser unter laufendem Rühren daruntermischen und kneten, bis ein krümeliger Teig entstanden ist. Jetzt das Olivenöl darunter kneten. Je nach Quellfähigkeit des Mehls noch 1 - 2 EL Wasser dazu kneten, bis ein glatter plastischer Teig entstanden ist. Die Knetzeit sollte mindestens 12 Minuten betragen, damit genügend Kleber aktiviert wird. In Plastikfolie packen und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde reifen lassen.

In der Zwischenzeit ein Ei aufschlagen, Dotter und Eiweiß trennen. Das Eiweiß mit dem Wasser und der Prise Salz mischen. Diese Mischung dient zum Verkleben der Teigtaschen. Für die Füllung den Misithra zunächst mit dem Eidotter, dann mit allen restlichen Zutaten vermischen und bereit halten. Ein weiteres Ei aufschlagen, Dotter und Eiweiß trennen. Das Eiweiß anderweitig verwenden, den Dotter mit dem Zitronensaft mischen. Diese Mischung dient zum Bestreichen der Kallitsounia.

Den Teig kurz durchkneten, in 3 Portionen aufteilen und diese zu ca. 1 mm dicke Teigblätter ausrollen. Kreisförmige Scheiben mit ca. 10 cm Durchmesser davon ausstanzen (geeignetes Glas oder Konservenbüchse verwenden). Die Teigreste verkneten und abermals ausrollen und austanzen, bis der Teig aufgebraucht ist. Für die o.g. Zutaten bekam ich 14 Kallitsounia und ein kleiner Teigrest. Die kreisrunden Teigfladen etwas oval ausrollen, das erleichtert das Füllen.

Auf der Arbeitsfläche eine Teigscheibe quer vor sich hinlegen, in die Mitte einen Esslöffel der Füllung geben und den Rand der Teigscheibe mit dem Eiweißkleber einstreichen. Die unter und die obere Seite der Teigscheibe nacheinander über die Füllung klappen und ebenso mit der linken und rechten Seite verfahren, sodass ein Rechteck entsteht und die Füllung nicht mehr sichtbar ist. So weitermachen, bis die Teigscheiben oder die Füllung aufgebraucht sind. Mit dem Dotter-Zitronensaftgemisch die rohe Kallitsounia einstreichen und mit Sesam und Pinienkernen bestreuen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kallitsounia auf ein gefettetes Backblech legen. Auf die mittlere Schiene in den Backofen geben und in ca. 25 Minuten goldbraun backen. Auf einer Servierplatte anrichten, garnieren und warm servieren.

Anmerkung, bekommt man keinen Misithra-Frischkäse, so kann man sich ersatzweise mit einer Mischung von 30 % Feta-Käse und 70 % Quark, die man homogen mischt, behelfen.
Man bekommt den Käse eventuell im Käsefachgeschäft oder online.

Rezeptquelle: Hr. Olympios, Armonia Hotel, Kreta.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.