Bewertung
(35) Ø3,92
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
35 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.02.2002
gespeichert: 2.643 (0)*
gedruckt: 8.004 (12)*
verschickt: 141 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.819 Beiträge (ø0,3/Tag)

Zutaten

150 g Sauerkraut, frisch oder aus der Dose
50 g Schinken, geräuchert
Zwiebel(n), klein
2 EL Öl
20 g Paprikapulver, edelsüß
1 1/4 Liter Rinderbrühe
1 Zehe/n Knoblauch, gepresst
  Salz
  Kümmel
Kartoffel(n), mittelgroß, mehligkochend
Wurst (Debreziner-Würste)
2 EL saure Sahne
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Frisches oder Dosensauerkraut wässern und etwas zerkleinern. Räucherschinken in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln fein hacken.

2 EL Öl im Suppentopf erhitzen. Erst den Speck anbraten, dann die Zwiebeln glasig anschwitzen. Paprikapulver edelsüß beigeben und durchrühren. Mit Rinderbrühe auffüllen, Sauerkraut, gepresste Knoblauchzehe, Salz, Kümmel nach Geschmack zugeben. Die Suppe auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Kartoffel fein reiben und zugeben, wenn das Sauerkraut weich erscheint (bei frischem Sauerkraut Kochzeit ca. 45 Minuten, bei Dosensauerkraut ca. 10 Minuten). Die geriebene Kartoffel 5 Minuten mitkochen lassen. Debreziner-Würste in Scheiben schneiden, der Suppe beigeben und noch mal aufkochen.
Suppe in einer Terrine anrichten. Sauere Sahne auf die Suppe geben und leicht verrühren.

Tipp: Wer die Suppe etwas sämiger mag, kann noch 15 g Mehl mit etwas Wasser verrühren und die kochende Suppe damit etwas binden.