Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.09.2018
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 60 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.05.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Schweineknochen
200 g Kasseler
1 gr. Dose/n Pilze, gemischte, ca. 400 g
100 g Speck am Stück
200 g Paprikawurst am Stück
500 g Sauerkraut
1 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Pfefferkörner
Lorbeerblätter
2 TL Paprikapulver, edelsüß
4 TL Salz
2 EL Öl oder Fett zum Braten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Kasseler und die Schweineknochen in einem großen Topf zusammen mit 5 Pfefferkörner und 2 Lorbeerblättern zwei Stunden lang auskochen. Danach die Zutaten entnehmen und den Kassler in kleine Stücke schneiden.

Man kann nach ca. 1:40 Stunden schon anfangen, die Sauerkrautmischung vorzubereiten. Dazu das Sauerkraut kurz in einem Sieb waschen, damit die Suppe nicht zu sauer wird.

Den Speck und die Zwiebel kein schneiden und in etwas Öl glasig anbraten. Paprikapulver und Sauerkraut hinzufügen und ca. 5 Minuten auf mittlerer Hitze braten. Dabei das Sauerkraut mit dem Pfannenwender rühren bzw. bewegen, damit es nicht anbrennt und sich das Paprikapulver schön verteilt.

Die Sauerkrautmischung zusammen mit dem Kassler und Salz in die Brühe geben und aufkochen lassen. Als nächstes die Paprikawurst in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit den Pilzen in die Suppe geben.

Den Eintopf nochmals eine Stunde kochen und zehn Minuten vor Ende die gepressten Knoblauchzehen hinzugeben. Dazu passt am besten Brot.