Kürbisstrudel mit Zwetschgen-Chutney, Salätchen und Tempuragarnelen


Rezept speichern  Speichern

herbstliche Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 27.09.2018



Zutaten

für
1 Paket Strudelteig aus dem Kühlregal, davon 3 Blätter
300 g Hokkaidokürbis(se), in kleine Würfel geschnitten
75 g Kartoffeln, mehligkochend, sehr fein gewürfelt
1 Würfel Ingwer ca 2 cm Kantenlänge, so fein wie möglich gewürfelt
3 EL Reisessig oder normaler weißer Essig
75 g Frischkäse
75 g Parmesan, gehobelt
50 g Butter, zerlassen
2 EL Öl, neutrales zum Braten

Für das Chutney:

1 EL Öl, neutrales
150 g Zwetschgen, entsteint, geviertelt
2 EL Zucker, braun
1 EL, gehäuft Honig
1 TL Curry
2 EL Essig, roter
1 Zwiebel(n), rot, fein gewürfelt

Für die Garnelen:

12 Garnele(n), roh, geschält, Darm entfernt

Für den Teig:

100 g Tempuramehl
100 ml Mineralwasser, eiskaltes
1 Eigelb

Für den Salat:

100 g Blattsalat, gemischt (Rucola, Feldsalat, Eichenblatt etc.), klein geschnitten
3 EL Olivenöl
1 EL Balsamico

Außerdem:

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Kürbis, Kartoffeln und Ingwer im Öl 5 Minuten unter häufigem Wenden anbraten. Mit dem Essig ablöschen und einkochen lassen, gut mit Salz und Pfeffer würzen, abkühlen lassen. Dann die Masse mit der Hälfte des Parmesans und dem ganzen Frischkäse gut vermischen.

Ein Blatt Strudelteig mit der flüssigen Butter einpinseln und ein weiteres Blatt darauflegen, mit einem Nudelholz gut platt rollen. Noch genauso mit einem 3. Blatt verfahren.

Die Kürbismasse im unteren Drittel auf dem Teig platzieren und wie Sushi einrollen, dabei die Ecken verschließen, evtl. etwas freigebliebenen Teig abschneiden. Die "Schnittstelle" der Rolle, nach oben zeigend, mit dem Eigelb bestreichen, die Rolle beiseitelegen.

Für das Chutney die Zwiebel anschwitzen, die Zwetschgen dazugeben, mischen. Zucker und Honig hinzufügen, vermischen und mit dem Essig ablöschen, salzen, pfeffern und mit Curry abschmecken, auskühlen lassen.

Für den Salat Essig und Öl mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Salat geben. Diesen schmal am äußeren Rand der Teller einmal rundherum auslegen. An vier Stellen das Chutney in kleinen Häufchen platzieren.

Für den Tempurateig das Mehl mit dem Mineralwasser und Eigelb gut vermischen, salzen, pfeffern. Dann stückweise die Garnelen mit einer Gabel durch den Teig ziehen und in dem Öl portionsweise je nach Größe der Garnelen 2 - 4 Minuten frittieren, auf Küchenpapier entfetten und 4 Stück pro Teller zwischen die Zwetschgen legen.

Inzwischen die Strudelrolle mit dem restlichen Parmesan bestreuen und etwas flüssige Butter darüber geben, bei 200 °C in den Ofen stellen. Diesen auf dann 170 °C einstellen und mit Umluft etwa 25 Minuten backen.

Den Strudel dann mit einem Brotmesser in 4 Teile schneiden und je einen in den Salatring platzieren, servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.