gekocht
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Böhmische Selleriesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.07.2005 304 kcal



Zutaten

für
1 Knollensellerie
2 EL Öl
2 EL Mehl
1 Liter Brühe (Instant)
2 Eigelb
125 ml Sahne
Salz und Pfeffer, weiß
2 EL Schnittlauch, geschnitten
4 Scheibe/n Weißbrot

Nährwerte pro Portion

kcal
304
Eiweiß
9,51 g
Fett
14,49 g
Kohlenhydr.
33,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Sellerieknolle gründlich waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Öl im Kochtopf erhitzen, die Selleriewürfel 10 Minuten darin dünsten, mit Mehl anstäuben und mit Brühe aufgießen. Salzen und leicht pfeffern, eine halbe Stunde köcheln lassen.
Eigelb mit der Sahne schlagen und die Suppe damit binden. Vor dem Servieren mit gerösteten Weißbrotwürfeln und Schnittlauchröllchen garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

gourmettine hat mir aus der Seele gesprochen. Deshalb von mir 4**** und ein danke für das Rezept. LG Bianca

29.04.2017 15:14
Antworten
gourmettine

Das muss ich an dieser Stelle zu Blauezampels Kommentar sagen: Jeder kann Zutaten so austauschen, dass sie auf ihn individuell passen. Zwei Punkte Abzug, weil Instantbrühe nicht ins Weltbild passt ... das ist ein "No.Go". Das ist ein schönes Basisrezept. Ich hab zum Anrösten Weizenvollkornmehl genommen, das wird nach dem Köcheln so richtig faserig-sämig. Die Würzung kann man je nach Geschmack variieren oder intensivieren. Danke! Tiiine

23.03.2016 14:13
Antworten
blauezampel

Hi, tolles Rezept, bis auf die Instant-Brühe, deshalb nur 3 Sterne. Ich habe sie mit einer ordentlichen Rinderbrühe gekocht, super. Eigentlich ist eine Suppe aus einer Instant-Brühe ein No.Go. Da lass ich auch Zeitnot nicht gelten, denn Brühen und Fonts kann man auf Vorrat zubereiten. Es lohnt sich! Blauezampel

28.11.2015 15:59
Antworten
uliseubert1

Mjammmmmi :)

11.05.2015 21:03
Antworten
SaritaBcn

Hallo, ich habe heute die Suppe gekocht und sie ist wirklich sehr lecker! Auch ich habe das Eigelb sowie die Sahne weggelassen, habe die Suppe püriert und sie noch mit etwas Creme Fraiche verfeinert sowie mit einem kleinen Schuss Weisswein! Vielen Dank für dieses leckere Rezept! Werde es bestimmt noch oft machen! Lg Sarah

07.05.2008 22:18
Antworten
schokoladina

Genauso solche Süppchen mag ich unheimlich gerne in der Woche abends essen. Schnell und einfach gemacht, aber lecker, sättigend und wärmend. Ich habe auch eine Bio-Gemüsebrühe verwendet - ganz ohne böse, böse Chemie. Die Sahne habe ich ebenso wie Antje durch Milch ersetzt. Da ich immer einen Beutel mit selbst gewürfeltem Suppengrün (Porree, Möhren, Pastinaken, Kohlrabi etc...) im TK habe, habe ich noch eine kleine Handvoll davon dazu gegeben. Auf Mehl, Eigelb und Sahne habe ich verzichtet, dafür habe ich die Suppe püriert. War super cremig. Vielen Dank und Gruß Schoko*ladina

27.03.2007 19:55
Antworten
Mephista

Vielen Dank für das tolle Rezept! Das besondere Aroma vom Sellerie kommt schön zur Geltung. Ich habe Sahne durch ein Sojaprodukt ersetzt, das Ei weggelassen und noch Sojahack dazugefügt, was problemlos machbar ist.

26.02.2007 18:03
Antworten
XxSahnetortexX

Die Suppe ist super lecker und Gesund. Ich tausche Sahne gegen Milch aus. Wenn man Gemüsebrühe von einem Biohersteller nimmt zb. Alnatura muß man auch keine Angst vor Giftigen Zutaten oder geh. Fett haben, dass ist da alles nicht drin. LG Antje

23.02.2007 09:19
Antworten