Gegrillte Beinscheibe vom Rind


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 25.09.2018



Zutaten

für
1 dicke Rinderbeinscheibe(n), ca. 600 g schwer und ca. 3 cm dick

Für die Marinade:

4 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft
1 TL Majoran, getrocknet
½ TL Pfeffer, weißer
6 Tropfen Tabasco
2 TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Zutaten für die Marinade zusammen mischen und die Beinscheibe damit von beiden Seiten einpinseln.

Die Beinscheibe mehrfach in Alufolie wickeln und ca. 2 Stunde auf dem Grill abdecken, so dass die Wärme von beiden Seiten an das Fleisch kann (indirekt grillen). Nach ca. 2 Std. die Beinscheibe aus der Alufolie wickeln noch mal kurz von beiden Seiten bei starker Hitze braun werden lassen.
Anmerkung: Ich kann die Temperatur nicht genau sagen, weil ich nach Gefühl grille und nicht nach Richtwerten. Aber eine mittlere Temperatur von ca. 160 - 180 °C sollte ausreichend sein.

Die Beinscheibe wird der Hammer, auch wenn viele sagen, dass Beinscheibe für den Grill nichts ist.

Anmerkung der Chefkoch-Rezeptbearbeitung: Wer keine Alufolie verwenden möchte, nimmt für die Päckchen Pergamentpapier oder Backpapier und wickelt außenrum die Alufolie, so dass sie nicht mit dem Fleisch in Berührung kommt. Wenn man Zitronensaft und Salz verwendet, empfiehlt sich das aus gesundheitlichen Gründen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carstenstehle

Danke für das tolle Rezept, denn ich war auch schon mal am grübeln, was man noch so mit einer Beinscheibe alles zubereiten könnte außer eben Rinderbrühe. Habe mich soweit an das Grundrezept gehalten, auch wenn ich anfangs Angst hatte das die Marinade zu säuerlich wäre. Aber meine Angst war unbegründet, die Beinscheibe war hinterher zart und saftig! Habe noch zusätzlich etwas Zitronenzeste, Basilikum, Rosmarin, Salbei und Thymian mit verpackt. Leider habe ich bei meinem Metzger nur relativ kleine und dünne Beinscheiben bekommen, ich hoffe dann beim nächsten Mal wieder auf ordentliche dicke und große Flatscher. Ich werde beim nächsten Mal evtl noch ein Stück Knollensellerie, Möhre und evtl noch Zitronengras mit ins Päckchen geben, quasi dann Rinderbrühe bzw. Pho vom Grill. Ich habe darauf verzichtet, das Fleisch danach noch kurz auf dem Grill zu rösten.... Denn DAS wäre mir dann leider komplett zerfallen. Evtl werde ich es mal mit einem dickeren und stabileren Stück probieren. Was aber meiner Meinung nach absolut nicht notwendig ist, ich habe in dem Fall die typischen Rostaromen nicht vermisst. Das ganze ist wirklich was ganz einfaches und köstliches, deshalb 5 Sterne von mir!

05.06.2022 04:56
Antworten
Hemingway19

Heute endlich das erste Mal probiert. Sehr gut! Lohnt sich wirklich! Die Tipps mit dem mehrfachen und fest(!) Umwickeln sowie die angegebene Zeit von 2 Stunden sollten auch bei größeren Stücken beachtet werden. Der Fleischsaft darf keinen Ausgang finden! Ich habe noch einen frischen Rosmarin- und Thymianzweig mit eingewickelt. Wird es öfters geben, zumal es ideal ist, wenn man nebenher noch etwas in der Natur werkeln muss.

17.04.2022 21:07
Antworten
HutzliBrutzli

Aus versehen eine Beinscheibe gekauft und nach einem, für uns, passenden Rezept gesucht. Was soll ich sagen? Einfach super lecker. Ich hab noch nie einen sooo leckeren Geruch vom Grill gehabt. Wir hatten eine Steakgewürzmischung, dieser hab ich noch Zitronensaft und Öl hinzugefügt und dann nach der Anleitung zubereitet. Der Knochen fiel vom zarten Fleisch 🤤Hmmmm....

13.10.2019 09:40
Antworten
Dummynr2

Mich interessiert das Rezept, aber was mache ich mit der Marinade ? Wird die direkt vor dem Grillen aufgetragen, oder wird die Beinscheibe in der Marinade, etwa über Nacht, eingelegt ? Gruß, Andreas

08.06.2019 18:11
Antworten