Kürbissuppe mit Butternutkürbis von Benjamin


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 25.09.2018



Zutaten

für
1 kleiner Butternusskürbis(se)
2 m.-große Kartoffel(n) oder 1 Süßkartoffel
2 Karotte(n)
4 kleine Cocktailtomaten
2 Mettwürste, optional
2 Zwiebel(n), rot
2 Knoblauchzehe(n)
2 cm Ingwer
200 ml Weißwein
400 ml Kokosmilch
2 Lorbeerblätter
750 ml Rinderbrühe oder Gemüsebrühe
etwas Olivenöl
3 EL Butter
1 EL Currypulver
1 TL Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer
Kurkuma
Koriander
Kreuzkümmel
evtl. Tabasco
1 Becher Schmand, ca. 200 g
etwas Kürbiskernöl
1 EL, gehäuft Petersilie, TK oder frisch
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Die Karotten und Kartoffeln schälen und klein scheiden. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer hacken. Die Mettwürste in etwas größere Stücke zerteilen. Die Tomaten halbieren.

Die Butter im Topf zerlassen und Kürbis, Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch und Mettwürste einige Minuten bei starker Hitze erwärmen. Gelegentlich umrühren, so dass alles einmal Hitze abbekommen hat. Das Currypulver und etwas Salz und Pfeffer hinzugeben, dann mit Weißwein ablöschen und auf die Hälfte reduzieren lassen. Brühe, Cocktailtomaten, Ingwer, Lorbeerblätter und Gewürze zugeben und alles bei leichter bis mittlerer Hitze 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

Wenn alles weichgekocht ist, die Lorbeerblätter und Wurststücke herausnehmen, die Kokosmilch dazugeben und alles pürieren, bis es die gewünschte Sämigkeit hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas Petersilie hinzugeben. Wer es etwas scharf mag, kann noch ein paar Spritzer Tabasco hinzufügen.

Nun die Suppe auf die Teller verteilen, die Wurststücke dazugeben, mit der restlichen Petersilie bestreuen, ein paar Tropfen Kürbiskernöl auf der Suppe verteilen und ggf. einen Klecks Schmand dazugeben.

Dazu passt gut Kartoffelbrot oder Weißbrot.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BenjaminPeh

Das freut mich!

07.10.2018 13:53
Antworten
randyman81

hab's gestern ausprobiert und traf voll meinen Geschmack! saugeil und schreit nach Wiederholung!

02.10.2018 13:13
Antworten