Backen
Festlich
Torte
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegane Snickerstorte

leckere, super saftige Schoko-Erdnuss-Torte, der Aufwand lohnt sich, für eine 19er Springform, ca. 12 Stücke. Glaubt mir, das reicht, um 12 Personen satt zu kriegen!

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 25.09.2018 250 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

180 g Weizenmehl, bei Dinkelmehl etwas mehr Flüssigkeit nehmen
10 g Backkakao
20 g Kakaopulver, instant, z. B. Kaba
1 TL Natron, kein Backpulver, denn das Natron reagiert anders mit dem Essig
120 g Zucker
180 ml Sojamilch (Sojadrink)
35 ml Rapsöl
1 EL Apfelessig
3 EL Ahornsirup
25 g Schokoladenchips (Chocolate Chips) oder Kuvertüre, grob gehackt, vegan

Für die Ganache: (Schoko-Erdnuss-Ganache)

50 ml Sojamilch (Sojadrink)
50 g Zartbitterkuvertüre, vegan
25 g Puderzucker
60 g Erdnussbutter Creamy

Für das Karamell:

50 g Zucker
35 ml Sahneersatz z. B. Sojasahne oder Hafersahne
5 g Kokosöl, keine Kokosmilch!
etwas Vanilleextrakt
50 g Erdnüsse, geröstet, gesalzen

Für die Glasur:

50 g Zartbitterkuvertüre, vegan
50 g Erdnussbutter, cremige

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Für den Teig:
Alle trockenen Zutaten mischen und verrühren. Dann die feuchten Zutaten hinzugeben und vermischen. Achtung! Nicht übermischen! Ganz zum Schluss die Chocolate-Chips hinzufügen und den Teig in einer gut geölten 19 cm Springform ca. 35 Min. bei 175 °C Ober-/Unterhitze backen. Nach der Stäbchenprobe herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

Nach dem Abkühlen in der Mitte zu zwei Böden teilen, die Kuppel abschneiden für ein schöneres Aussehen. Aus dem Rest kann man Cakepops machen oder einfach naschen.

Für eine normal große Springform das Rezept verdoppeln, Backzeit entsprechend verlängern.

Für die Ganache:
Alle Zutaten gemeinsam im Wasserbad schmelzen. Wer sehr aufpasst, kann dies auch in der Mikrowelle machen, dann alle 30 Sek. nachschauen. Die Ganache kühl stellen.

Für das Karamell:
Zucker, Kokosöl und Sahneersatz in einem kleinen Topf mischen und erhitzen. Sobald das Zuckergemisch kocht, nicht mehr rühren! Höchstens vorsichtig am Topf schütteln, um die Zutaten zu verteilen. Die Mischung 7 Min. köcheln lassen. Die Blasen des Karamells sollten möglichst klein sein. Am Ende die Erdnüsse hinzugeben und umrühren.

Das Karamell zügig verarbeiten.

Die erste Kuchenhälfte auf einen Teller legen und mit dem Erdnusskaramell bestreichen. Anschließend die Hälfte der Ganache darüber streichen. Eventuell den Boden vor der Ganache im Kühlschrank kalt stellen, falls das Karamell noch zu heiß ist. Dann den zweiten Boden auflegen und erneut mit Ganache bestreichen. Den Kuchen dann 30 Min. im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Schokoglasur:
Alle Zutaten im Wasserbad schmelzen. Die Glasur ganz zum Schluss herstellen! Sie lässt sich am besten auf einem vollständig gekühlten Kuchen verteilen.

Zum Schluss die Torte mit der Schokoglasur überziehen.

Vor dem Servieren die Torte mindestens 30 Min. kalt stellen.

Wer die Böden besonders saftig mag, kann diese noch vor dem Stapeln mit Mokkalikör, Kaffee oder Kakao etwas tränken.

Bei 12 Stücken hat jedes 250 Kcal.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kaffeefee-87

Hat schon mal jemand versucht, das einzufrieren? Hab da nicht so Erfahrung.. müsste aber schon gehen, oder? Und gibt es einen wirklichen Grund Kaba zu verwenden, anstatt einfach mehr Backkakao und Zucker? Ich hoffe das wird was, werde einen Probekuchen backen vor dem Familienfest und werde berichten :-D

05.09.2019 18:09
Antworten
GerShep

Ja, der Kaba gibt ein besonderes Aroma für den Kuchen. Ist aber bestimmt Geschmackssache :)

06.09.2019 07:10
Antworten
schreiberlein

Das ist das, mit Abstand leckerste vegane Backwerk, das ich je gemacht und gegessen habe. Unglaublich!!!! Schmeckt genau, wie sie heißt...und schmeckt gar nicht vegan. Rezept ist gut erklärt. Das Erdnusskaramell habe ich nicht auf den Boden gestrichen, sondern auf Backpapier und erkaltet mit dem Messer kleingehackt weil es ruckzuck beim Verlassen des Topfes zäh wurde und ich Sorge hatte, dass es zu hart wird und die Torte sich nicht gut schneiden lässt. Also habe ich die Creme direkt auf den Boden gestrichen und darauf das Krokant... darauf den oberen Boden. Creme drumrum und Guss obendrauf...toll!! Vielen Dank!!! Foto have ich hochgeladen...

13.08.2019 00:04
Antworten
GerShep

Mega gute Idee mit dem Karamell! Wenn es zu zäh ist, hat es zu lange / zu heiß gekocht. Aber deine Variante klingt auch klasse.

06.09.2019 07:12
Antworten
GerShep

Klasse! Freut mich, dass es dir gut schmeckt!

05.07.2019 09:14
Antworten
SandraKD

Ein super leckerer, sehr schokoladiger Kuchen, der traumhaft aussieht und duftet... aber noch besser schmeckt! Wird definitiv noch öfter gemacht. Hat auch im Freundeskreis großes Interesse geweckt 😊

16.02.2019 19:11
Antworten
Donnamama

Es war unglaublich lecker und wirklich nicht schwer in der Zubereitung! Vielen Dank für dein tolles Rezept!

02.01.2019 15:07
Antworten
TessiBlumentaler

Komisch, das dieses Rezept noch nicht bewertet wurde. Ich finde es großartig, habe es für eine Party zu einem Blechkuchen abgewandelt, alle waren begeistert und niemand dachte, dass dieser Kuchen vegan ist. Superlecker, superfluffig, Daumen hoch!

16.11.2018 13:26
Antworten
GerShep

Danke <3 Freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Vielleicht schreckt das Stichwort vegan ja ab ;)

17.11.2018 09:39
Antworten
GerShep

Danke! Freut mich dass es dir gefallen hat! Vielleicht schreckt das Stichwort vegan ja auch ab ;)

17.11.2018 09:42
Antworten