Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.09.2018
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 52 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.09.2018
50 Beiträge (ø0,2/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
80 g Möhre(n), kleine
80 g Frühlingszwiebel(n)
80 g Blumenkohl
80 g Brokkoli
200 g Aal(e), frisch, abgezogen und in Stücke geschnitten
1 EL Butter
250 ml Weißwein, trockener (Riesling)
500 ml Fischfond, klarer oder Fischbrühe
Lorbeerblatt, getrocknet
1 große Nelke(n)
4 Scheibe/n Lachs à 80 g, aus dem Schwanzstück
Zanderfilet(s) à 60 g, ohne Haut und Gräten
Flusskrebsschwänze, gekochte
  Salz und Pfeffer
1 Msp. Muskatnuss, geriebene
40 g Butter, kalte
1 Bund Schnittlauch
 etwas Meerrettichwurzel(n), frisch gerieben

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gemüse putzen, waschen und in Stücke schneiden.

Frühlingszwiebeln, Möhren und Aalstücke in einem Topf mit 1 EL Butter andünsten, ohne dass sie Farbe annehmen. Mit Riesling und Fischfond auffüllen. Lorbeerblatt und Gewürznelke in die Fischbrühe geben. Den Aal und das Gemüse etwa 15 Minuten, je nach Größe der Stücke, köcheln lassen. Anschließend das restliche Gemüse dazugeben und dünsten.

Zum Schluss die restlichen Fischstücke in den Topf geben und etwa 5 Minuten gar ziehen lassen. Die ausgelösten Krebsschwänze darin erwärmen. Den Pichelsteiner mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Brühe mit einigen Stücken kalter Butter binden.

Den Meerrettich schaben. Den Schnittlauch abspülen, trocken tupfen und in Röllchen schneiden. Den Pichelsteiner in einer Suppenterrine anrichten. Den Schnittlauch und den Meerrettich dazu reichen.