Angis Butternutkürbis aus dem Ofen


Rezept speichern  Speichern

lässt sich gut vorbereiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 17.09.2018



Zutaten

für
2 große Butternusskürbis(se)
5 EL Olivenöl
250 g Hackfleisch
2 Schalotte(n)
2 Knoblauchzehe(n)
200 ml Rotwein oder Gemüsebrühe
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), gelb
6 Kirschtomate(n)
Salz und Pfeffer
Chilisalz
Petersilie oder Kräuter nach Geschmack
100 g Käse, gerieben, z. B. Gouda
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kürbisse waschen, längs halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch kreuzförmig einschneiden, mit jeweils 2 EL Öl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Kürbisse im heißen Backofen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ca. 20 - 30 Min. auf der mittleren Einschubleiste backen (eventuelle Garprobe nach 20 Min. machen).

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen, klein geschnittene Zwiebel und Knoblauchzehen mit dem Hackfleisch gut anbraten. Die Paprikaschoten klein würfeln und zugeben. Gut würzen und mit Rotwein oder Gemüsebrühe aufgießen und etwas einkochen lassen. Die halbierten Kirschtomaten dazugeben, nochmals abschmecken und 10 Min. köcheln lassen. Zum Schluss die gehackten Kräuter dazugeben.

Die Füllung in den Kürbissen verteilen und den geriebenen Käse darüberstreuen.

Im Backofen nochmals ca. 20 Minuten fertig backen.

Falls Füllung überbleibt (kommt immer ganz auf die Größe der Kürbisse an) friere ich den Rest entweder ein, oder es gibt zur Vorspeise ein paar Nudeln mit der Soße.

Zum Kürbis passt sehr gut ein grüner Salat.

Tipp: Man kann das Gericht auch vegetarisch zubereiten. Einfach statt dem Hackfleisch Zucchini und Auberginen nehmen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nymphadora

Erstmal danke für Deine tolle Bewertung. Ich habe die Füllung einfach immer auf den Kürbishälften verteilt ... vielleicht waren Deine Kürbisse größer ... aber durch das Einschneiden und das "großzügige Aushöhlen" der Kerne hatte ich immer genug Platz. Aber Deine Methode finde ich auch gut - hauptsache es hat einfach geschmeckt.

05.10.2021 11:25
Antworten
Lasagneliebhaber

Im Rezept steht nicht, ob man was mit dem Fleisch aus den Kürbishelfen macht. Ich wollte die Füllung nicht getrennt von der "Füllung" essen; und wenn man es nur oben drauf gibt, finde ich es komisch. Ich habe also das Kürbisfleisch nach dem Garen (bei mir hat es fast 40 Minuten gedauert) aus den Hälften so gut es geht ausgehöhlt und mit in die Pfannenmischung geben, vermischt und dann das Ganze nach dem Vermischen wieder eingefüllt und dann Überbacken. Alles in allem dann sehr lecker 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

04.10.2021 19:22
Antworten