Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Käse
Rind
Saucen
Schwein
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Hackfleisch-Gemüsebällchen mit Fetafüllung in Tomatensauce

für eine Auflaufform

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 14.09.2018



Zutaten

für

Für die Hackfleischbällchen:

1 kg Hackfleisch, gemischt
4 Möhre(n)
2 Zwiebel(n)
50 g Tomate(n), getrocknete
3 Knoblauchzehe(n)
50 g Oliven, schwarze
evtl. Ei(er)
evtl. Semmelbrösel

Für die Füllung:

1 Pck. Feta-Käse, ca. 200 g, in Würfel geschnitten

Für die Tomatensauce:

1 Tube/n Tomatenmark
2 Dose/n Tomaten, stückige, à 450 g
1 Paket Tomaten, passierte, ca. 500 ml
100 ml Gemüsebrühe
1 Handvoll Basilikum und Majoran
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Koch-/Backzeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 100 Min.
Möhren, Zwiebeln und Knoblauch schälen. Mit den Oliven und den getrockneten Tomaten in einem Mixer fein hacken. Das gehackte Gemüse mit dem Hackfleisch gut vermengen und nach Belieben würzen. Je nach Qualität des Hackfleisches mit Paniermehl und Eiern für eine gute Bindung sorgen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Soße in der Auflaufform vorbereiten. Hierzu Tomatenmark, passierte Tomaten, stückige Tomaten und die Brühe gut verrühren. Majoran und Basilikum sehr fein hacken und dazugeben. Nach Bedarf mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.

Etwa eine Handvoll Hackfleisch glatt auf der Hand verstreichen. In die Mitte einen Fetawürfel legen und dann fest zu einer Kugel formen.

Die Kugeln in die Soße legen und alles ca. 60 Minuten bei 180 °C auf der mittleren Schiene backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tanwuschka

Hi! Normale Tomaten wässern stark, mich wundert dass nichts auseinander gefallen ist. Getrocknete Tomaten sind nochmal eine Portion Würze. Viel Soße ist Absicht bei mir gewesen da es so schön zu Reisnudeln passt :)

29.09.2018 20:31
Antworten
Nightowl23

Hi, ich habe dein Rezept nachgekocht. Da ich keinen Mixer habe, habe ich die Möhren per Hand klein gehackt. Geht auch, ist nur etwas mühsam. Da ich getrocknete Tomaten nicht mag, habe ich 3 kleine normale Tomaten genommen und diese kleingehackt. Geht auch, finde ich. Irgendwie habe ich nur etwas viel Tomatensauce rausbekommen, habe mich wohl etwas vertan. Geschmeckt hat es uns gut, aber irgendetwas hat gefehlt. Vlt. sollte ich beim nächsten Mal doch getrocknete Tomaten probieren? Liebe Grüße, Nightowl

28.09.2018 21:36
Antworten