Speck - Frikadellen auf Rahm - Porree


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 12.07.2005 804 kcal



Zutaten

für
1 Brötchen, vom Vortag
4 kleine Zwiebel(n)
100 g Speck, geräuchert, durchwachsen
1 kg Porree
250 ml Gemüsebrühe (Instant)
600 g Hackfleisch vom Rind
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer, schwarz
2 EL Öl
100 g Schlagsahne
1 EL Mehl
Muskat, gerieben
½ Bund Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
804
Eiweiß
38,92 g
Fett
64,59 g
Kohlenhydr.
18,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen. 2 Zwiebeln fein würfeln, die übrigen in dünne Ringe schneiden. Speck in feine Würfel schneiden und in einem Topf knusprig ausbraten, herausnehmen und beiseite stellen.
Porree putzen und gründlich waschen. In grobe Ringe schneiden. Hackfleisch, das ausgedrückte Brötchen, Ei, Zwiebelwürfel und die Hälfte der Speckwürfel verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus dem Teig 8 flache Frikadellen formen.
Porree im Speckfett andünsten. Mit Brühe ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Frikadellen im heißen Öl von jeder Seite ca. 8-10 Minuten braten. Zwiebelringe 5 Minuten vor Ende der Bratzeit zufügen und goldbraun braten.
Sahne und Mehl verquirlen und in das Porreegemüse rühren. Aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Petersilie waschen und hacken.
Porreegemüse, Frikadellen und Zwiebelringe auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Mit Petersilie und restlichem Speck bestreuen.
Dazu schmecken Salzkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Enrico-Grau

Super Rezept einfach und schnell gemacht

17.01.2019 13:55
Antworten
ma19g89da

köstlich!! super rezept, wird bestimmt noch häufiger gemacht! 😍

14.01.2019 17:12
Antworten
IrisSeem

Super Rezept, habe unter den Lauch Nudeln gemischt, denn wir sind Nudelesser, dann war alles perfekt. Die Familie war begeistert!

05.01.2019 11:05
Antworten
Claudia02041968

super Rezpt

15.01.2018 16:07
Antworten
heidrulle

Ein sehr gutes und leckeres Rezept für uns Lauch-Fans! Gibt es bestiummt bald wieder. LG Heide

23.10.2017 13:42
Antworten
akmi

Ich habe eine Frage an Golddrache, werden die Frikadellen nicht zu fest ohne jegliche Flüssigkeit im Teig?? Kein Ei oder Wasser? Denn Rinderhack ist doch sehr mager und fest. Würde das Rezept gerne nach kochen. Freue mich auf eine Antwort. LG Akmi

20.10.2009 10:09
Antworten
hesie

Hallo Akmi, ich denke, dass die Frikadellen nicht zu fest werden, denn bei den Zutaten ist ein Ei angegeben und das Brötchen wird eingeweicht, also ist da auch genug Flüssigkeit vorhanden. Meine Frikadellen mache ich ganz genau so und sie werden schön locker und luftig.

20.10.2009 10:35
Antworten
loui1958

Hallo Akmi! Wenn Du das Brötchen in Milch einweichst, werden die Frikadellen noch saftiger...Gruß Loui1958

20.10.2009 11:04
Antworten
blacky278

Hallo, ich mache Frikadellen grundsätzlich ohne Ei. Weiche das Brötchen in Mineralwasser mit Kohlensäure ein und gebe davon ebenfalls einen Schuss ins Hack. Die Frikadellen werden herrlich locker. Das Gericht werde ich am WE ausprobieren, hört sich lecker an. LG blacky278

21.10.2009 08:27
Antworten
siggi33

Habe das Gericht heute mittag gekocht, kenne das mit Bratwurst. Oberlecker, den Rest habe ich eingefroren, das geht sehr gut Lg Sigrid

07.11.2005 20:06
Antworten