Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.09.2018
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 31 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
154 Beiträge (ø0,06/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
300 g Weizenmehl Type 1050
1/2 TL Mastix (hellgelbes Harz des Mastix-Pistazienbaumes)
3 EL Olivenöl extra vergine
110 g Orangensaft
1 EL Zitronensaft
2 EL Zucker, weiß
  Für die Füllung:
400 g Honigmelone(n), frisch, nur das Fruchtfleisch gewogen
2 EL Olivenöl extra vergine
1 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Zucker, weiß
1 Prise(n) Salz
 n. B. Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
1 Prise(n) Kreuzkümmelpulver
1 Prise(n) Muskatnuss, geriebene
50 g Walnüsse, grob gehackt
  Außerdem:
  Olivenöl extra vergine, zum Braten
 n. B. Weizenmehl für die Arbeitsfläche
  Zum Garnieren:
  Blüten und Blätter

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 7 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Honigmelonen-Fruchtfleisch (ohne Kerne) und die Zwiebel klein schneiden und im Olivenöl braten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Abseihen und 5 - 6 Stunden abtropfen lassen. Die restlichen Zutaten für die Füllung zum Melonenbrei geben und mischen.

In der Zwischenzeit die Mastix-Körner zu feinem Mehl zerreiben oder mahlen. Alle Zutaten für den Teig mischen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Folie packen und 1 Stunde im Kühlschrank reifen lassen.

Die Arbeitsfläche einmehlen. Den gereiften Teig kurz durchkneten, in 3 Portionen aufteilen und diese zu ca. 2 mm dicken Teigblättern ausrollen. Kreisförmige Scheiben mit ca. 10 cm Durchmesser davon ausstanzen (geeignetes Glas oder eine leere Konservendose verwenden). Die Teigreste verkneten und abermals ausrollen und austanzen bis der Teig aufgebraucht ist.

Eine Teigscheibe vor sich hinlegen. Unterhalb der Mitte einen EL der Füllung geben, mit einem Pinsel den unteren Rand mit etwas Wasser anfeuchten und den oberen Teil der Scheibe über die Füllung nach unten klappen, sodass die Ränder aufeinander zu liegen kommen. Die Ränder etwas zusammendrücken, dabei die Luft aus den Teigtaschen drücken und mit einer Gabel die Ränder fest verschließen. So weitermachen bis entweder die Füllung oder die Teigscheiben aufgebraucht sind.

Die Pastetchen im Olivenöl portionsweise beidseitig goldbraun und gar braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. In eine Servierschale geben, garnieren und warm als Vor- oder Nachspeise servieren.

Rezeptquelle:
Hr. Olympios, Armonia Hotel, Kreta.