Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.09.2018
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 72 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.08.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Gnocchi
500 ml Tomaten, passierte
100 ml Sahne
250 g Feta-Käse
Tomate(n)
200 g Garnele(n)
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Mehl
1 Handvoll Basilikum, frisch
1 Prise(n) Zucker
1 TL Honig, flüssig
 etwas Salz und Pfeffer
  Kräuter, italienische
 etwas Olivenöl
  Fett für die Form

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Gnocchi nach Packungsanweisung kochen und anschließend abschrecken. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln, die Tomaten und den Feta etwas gröber würfeln. Den Basilikum grob hacken.

Einen Schuss Olivenöl in einen Topf geben und die Zwiebel sowie den Knoblauch darin glasig andünsten. Mehl dazugeben und rühren, bis keine Klümpchen mehr da sind. Anschließend mit den passierten Tomaten und der Sahne ablöschen. Mit Salz, Pfeffer, italienischen Kräutern, einer Prise Zucker und dem Basilikum würzen und köcheln lassen.

Auflaufform fetten und Ofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Die Garnelen in einer Pfanne mit einem Schuss Olivenöl knusprig anbraten, Pfanne vom Herd nehmen, Honig auf den Garnelen verteilen und umrühren.

Gnocchi und Tomatensoße mischen und in die Auflaufform geben. Dann die Garnelen und anschließend den Feta gleichmäßig darauf verteilen. 30 Minuten backen.