Hähnchen mit Zwiebeln aus Bengalen


Rezept speichern  Speichern

Chicken Dopiaza

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 12.07.2005



Zutaten

für
1 Hähnchen (ca. 1.25 kg) oder die gleiche Menge Oberkeulen
9 Zwiebel(n), mittelgroß
8 kleine Kartoffel(n)
3 TL Chilipulver, rot
150 ml Joghurt (Sahnejoghurt)
125 ml Öl
6 Zehe/n Knoblauch, groß, fein gehackt
2 Blätter Zimt oder Lorbeerblätter
5 cm Zimt - Stange
6 Kardamom - Kapseln, grün
½ TL Pfeffer - Körner
12 Nelke(n)
3 Chilischote(n), rot
2 EL Ingwer, gerieben
½ TL Kurkuma
2 Tomate(n), gehackt
1 EL Butter
¾ TL Zucker
½ TL Gewürzmischung (Garam Masala)
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Hähnchen mit den Knochen in 8 Stücke teilen. 3 Zwiebeln halbieren, 2 Zwiebeln grob hacken. Die restlichen 4 Zwiebeln reiben und in einem Mulltuch kräftig ausdrücken, den Saft auffangen und das ausgedrückte Fruchtfleisch wegwerfen. Die Kartoffeln schälen. Das Chilipulver mit etwas Wasser zu einer Paste verrühren. Den Joghurt mit einer Gabel aufschlagen.
Das Öl in einem schweren Topf erhitzen und die gehackten Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze goldbraun anschwitzen. Die Zwiebeln mit einem Schaumlöffel herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und beiseite stellen. In dem verbliebenen Öl den Knoblauch, die Zimt- oder Lorbeerblätter und nach wenigen Minuten die Zimtstange und Kardamom anbraten. 2 Minuten später die Pfefferkörner, Nelken und die roten Chilischoten zugeben. Nach 30 Sekunden den geriebenen Ingwer, die Chilipaste und Kurkuma unterrühren.
Die Hähnchenstücke, die Kartoffeln und die Tomaten in den Topf geben, anschließend die Butter, Joghurt und Zucker einrühren. Alles zusammen ca. 10 Minuten unter ständigem Rühren anschmoren, dabei aufpassen, dass die Gewürze nicht am Topfboden ansetzen. Nach Bedarf etwas Wasser zufügen.
Erst die Zwiebelhälften, dann den Zwiebelsaft und Salz zugeben. Das Curry in eine feuerfeste Form füllen und bei 150°C (Umluft) im vor geheizten Ofen etwa 20-25 Minuten garen. Wenn Hähnchen und Kartoffeln weich sind, die Hälfte der gebratenen Zwiebeln unterrühren und mit Garam Masala bestreuen. Die restlichen Zwiebeln unmittelbar vor dem Servieren aufstreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

momokatze3

Ich war mutig und habe es gemacht und - obwohl nur 2 TL Chilipulver und 1 Chilischote genommen - geglüht. Ein interessanten Rezept. Obwohl man ahnen kann, daß es scharf ist (siehe Zutaten) trifft es einen doch fast unerwartet. Ich habe nur eine kleine Portion geschafft - mein aber Mann 2!! Also hat es geschmeckt.

24.12.2005 08:32
Antworten
mopedela

12 Nelken? Hört sich einwenig viel an. Ansonsten ein interessantes Rezept, dass nachgekocht wird. LG MopedEla P.S. Habe noch nie etwas von " Zimtblätter " gehört. Ist da vielleicht etwas falsch gelaufen???

18.08.2005 12:45
Antworten