Jubiläums-Bowl


Rezept speichern  Speichern

einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 12.09.2018



Zutaten

für

Für den Fisch:

15 g Ingwer
4 EL Honig, flüssig
2 EL Sojasauce, salzarm
400 g Lachsfilet(s), küchenfertig
2 EL Öl, neutral

Für die Sauce: (Limetten-Sojasauce)

10 g Ingwer
1 Knoblauchzehe(n)
100 ml Sojasauce, salzarm
3 EL Zucker, braun
50 ml Mirin
50 ml Limettensaft
1 EL Speisestärke

Für die Sauce: (Wasabi-Sauce)

150 g Crème fraîche
3 EL Limettensaft
1 TL Wasabipaste

Außerdem:

150 g Basmatireis
Salz
180 g Edamame, TK (Edamame-Kerne)
2 Mini-Gurke(n) à 150 g
1 Mango(s)
2 Stiele Minze
2 EL Limettensaft
4 EL Erdnüsse, ungesalzen
2 Avocado(s)
1 Bund Koriander
4 EL Röstzwiebeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Für den marinierten Lachs Ingwer fein hacken und mit Honig und Sojasauce verrühren. Lachs in einen Gefrierbeutel geben. Marinade zugießen. Beutel schließen und die Marinade um den Lachs verteilen. 1 Std. kaltstellen.

Für die Limetten-Sojasauce Ingwer in Scheiben schneiden. Knoblauch andrücken. Ingwer, Knoblauch, Sojasauce, Zucker, Mirin und Limettensaft aufkochen. Knoblauch entfernen. Stärke in wenig kaltem Wasser auflösen, unter Rühren in die Sauce gießen und 1 Min. kochen. Sauce warmhalten.

Für die Wasabi-Sauce Crème fraîche mit Limettensaft und Wasabipaste glatt rühren.

Reis in kochendem Salzwasser garen und abgießen. Reis zurück in den Topf geben. Ein Küchentuch zwischen Topf und Deckel legen, damit der Dampf von dem Tuch aufgenommen wird.

Edamame in kochendem Salzwasser 3 - 5 Min. garen und abgießen.

Gurke schälen, längs halbieren, entkernen, fein würfeln. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und fein würfeln. Minze hacken, mit Gurke, Mango und Limettensaft mischen. Erdnüsse grob hacken. Avocados halbieren, entkernen, schälen und quer in dünne Scheiben schneiden.

Lachs aus der Marinade nehmen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Lachs darin bei mittlerer bis starker Hitze rundherum 3 Min. braten. Marinade zugießen und einmal aufkochen.

Reis, Edamame, Gurken-Mango-Mischung und Avocado in 4 Bowls anrichten. Lachs grob zupfen und darauf verteilen. Mit den Saucen beträufeln und mit Erdnüssen, Röstzwiebeln und Korianderblättern bestreuen.

Tipp: Ich habe diese Bowl auch schon mit hauchdünnen Reisnudeln zubereitet. Auch sehr lecker nur etwas schwieriger zu essen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Die_Mut

Perfekt, uns hat es wunderbar geschmeckt! Da ich noch einen Rest Sushi-Reis hatte, habe ich diesen wie für Sushi zubereitet und mit Nori-Stückchen bestreut.

06.05.2021 15:37
Antworten
dragoz

Uns hat es auch sehr gut geschmeckt, ich würde lediglich das nächste Mal den Lachs nicht marinieren, denn dadurch ist er mir zu dunkel geworden. Die beiden Saucen zusammen waren super lecker, die dunkle Sauce habe ich noch durch ein Sieb gestrichen. Edamame haben wir durch Brokkoli ersetzt.

20.02.2021 13:10
Antworten
jukay311

Vielen Dank. Tolles Rezept!

30.01.2021 19:52
Antworten
Echtfett

Ich mag nicht so gerne Fisch. Ich habe Schweinefilet genommen und mariniert, schmeckt auch super lecker!

16.08.2019 11:51
Antworten