Nektarinenmarmelade


Rezept speichern  Speichern

Resteverwertung statt entsorgen

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 11.09.2018



Zutaten

für
900 g Nektarine(n)
500 g Gelierzucker 2:1, bio
½ Glas Saft, z. B. roter Traubensaft
1 Zweig/e Rosmarin
1 Msp. Piment d'Espelette
1 Zitrone(n), bio
5 g Zitronensäure
1 Schuss Obstler oder Likör

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 4 Minuten
Die Nektarinen waschen, trocknen und in Spalten schneiden, klein hacken. Mit dem Gelierzucker gut vermengen und Saft ziehen lassen.

Die Rosmarinnadeln klein hacken und unter die Fruchtmasse rühren. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.

Den Fruchtsaft in einen Topfgeben und mit den Nektarinen und dem Gewürz gut vermengen und aufkochen. Die Zitronensäure, Zitronensaft und -abrieb dazugeben und 4 Min. sprudelnd kochen. Den Obstbrand oder Likör dazugeben, verrühren und eine Gelierprobe machen, in Gläser füllen.

Das ist nicht meine Lieblingsmarmelade, aber die Nektarinen waren absolut unbrauchbar: Mehlig, staubtrocken und ohne Geschmack. Also die verbliebenen 900 g nicht wegwerfen, sondern Marmelade kochen.

Die Dauer der Ruhezeit sollte sich nach den Früchten richten. Meine trockenen Exemplare habe ich ca. 3 Std. ruhen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Strickidee

wie viel ist ein halbes Glas Saft

12.09.2018 11:52
Antworten