Backen
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Zucchinikuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 12.07.2005



Zutaten

für
3 Ei(er)
300 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Zimt
250 ml Öl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
100 g Nüsse, gemahlen
300 g Mehl
200 g Zucchini, geraspelt

Zum Bestreichen:

Gelee (Johannisbeergelee)
Kuchenglasur (Schokolade)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zutaten verrühren. Zucchini unter die Masse mischen und den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Bei 170-180 Grad ca. 30 Minuten backen. Erkalteten Kuchen mit Johannisbeergelee bestreichen und mit Schokoglasur überziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IAdoreFreckles

Wir haben fast 400gr Zucchini in den Teig gemacht, das Gelee weggelassen und auch nur 200gr Zucker verwendet, und der leckere Kuchen war trotzdem wunderbar saftig und wirklich mehr als süß genug. Gutes Rezept, individuell anpassbar für den persönlichen Geschmack. :)

01.08.2012 14:58
Antworten
brezner97

Also mit hat er auch sehr gut geschmeckt, hab ihn 30 min gebacken, ist allerdings etwas trocken geworden. Werde es beim nächsten Mal einfach etwas kürzer probieren. Ich habe auch nur 200g Zucker verwendet, da der Kuchen mit 300g mir zu süß schmeckt, vor allem, wenn man ihn anschließend noch mit Schoko überzieht. Aber sehr lecker! (War übrigens mein erster Zucchinikuchen!)

07.02.2011 17:03
Antworten
jengibre

Hallo, da ich weder Nuesse noch Mandeln hatte, habe ich einfach Haferflocken genommen und anstatt normalem Mehl, Integralmehl und nur 200g Zucker. Auch bei mir brauchte der Kuchen in einer Kastenform fast eine Stunde. Ich habe gerade ein Stueck noch lauwarm gegessen und er schmeckt sehr gut. 4 Sterne von mir und danke fuer das Rezept! Gruesse aus Mexiko jengibre

18.10.2010 21:49
Antworten
XDorkaX

hallo habe den kuchen gestern abend gebacken, total lecker! habe ihn auch in einer kastenform gemacht und ihn ca 70 minuten drin gelassen. das einzige manko was er hat, er ist mir etwas zu süß.. deswegen auch nur 4 sternchen :-) werde ihn auf jeden fall wieder backen..mit weniger zucker... liebe grüße dagmar

06.08.2010 12:39
Antworten
brezner97

Ich habe auch nur 200g Zucker genommen, bei 300g wird er mir einfach zu süß. Vor allem, wenn man ihn anschließend noch mit Schokolade überzieht.

07.02.2011 17:00
Antworten
milchmädchen

Ich habe noch zusätzlich eine Tafel Schokolade gerieben und untergemischt.....leeecker !!! Eine andere leckere Variante ist mit Rosinen ! Gruß Milchmädchen

02.11.2005 15:00
Antworten
ramona11

Hab den Kuchen heute gemacht, war in null-komma-nichts aufgegessen. Ich hab aber braunen Zucker genommen und noch die Schale 1 Zitrone reingegeben. Meine Gäste waren begeistert und alle alten Zucchini-Kuchen-Rezepte werden sofort ersetzt!

27.09.2005 15:50
Antworten
biene-maja

... diese Masse kann man auch als normalen Rührkuchen in einer Kastenform bzw. Springform backen. Danach einfach mit Schokoglasur überziehen oder wenn es schnell gehen muß einfach etwas Puderzucker darüber! Dazu frische Schlagsahne reichen! Schmeckt ganz herlich! Viel Spaß beim Backen! Gruß biene-maja Kerstin

20.09.2005 09:50
Antworten
flowerfairy

Sehr einfach, super lecker und Saftig. Gibt es bald wieder. Wenn man erst ein bißchen Sahne aufkocht und dann die Kuvertüre darin auflöst, bricht sie beim Schneiden nicht.

02.09.2005 20:16
Antworten
willielli

Ich bin begeistert. Schmeckt auch sehr gut mit Joghurt aus Schafsmilch.

05.08.2005 11:10
Antworten