Zwetschgenchutney


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 04.09.2018



Zutaten

für
2 kg Zwetschge(n)
1 kg Zwiebel(n), rote
500 ml Rotwein
350 g Äpfel
200 ml Balsamico
250 g Rohrzucker
2 EL Curry
1 TL Korianderpulver
1 TL Pimentpulver
2 Chilischote(n)
2 TL Senf
5 cm Ingwer
2 TL Meersalz
1 TL Pfeffer, grob gemahlen
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Zwetschgen entsteinen und achteln. Äpfel schälen und klein schneiden. Zwiebeln schälen und klein schneiden. Ingwer schälen und klein hacken. Chili entkernen und klein hacken. Knoblauch schälen und klein hacken.
.
Zwetschgen und Äpfel beiseitestellen.

Alle anderen Zutaten außer Gelierzucker in einen Topf geben und aufkochen, ca.10 - 15 Min. köcheln lassen. Dann die Zwetschgen und Äpfel dazugeben und weitere 10 - 15 Min. köcheln lassen. Danach den Gelierzucker dazugeben und weitere 10 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Gelierprobe machen und ggf. nochmals aufkochen.

In Gläser füllen, verschließen und die Gläser aus den Kopf stellen.

Schmeckt zu Käse aber auch zu Lamm und Rind.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

luigi2006

Hallo Gisela, ich habe erst neulich ein Glas aufgemacht, das war nach 2 Jahren noch gut. Marmelade hält ja auch so lange. Tipp, frier die Gläser ein, das mache ich mit Erdbeermarmelade auch, da behält sie die Farbe und schmeckt auch besser.

28.07.2020 09:33
Antworten
GiselaChefkochin

Wie lange ist das Chutney haltbar?

27.07.2020 15:45
Antworten
luigi2006

Gerne. Habe auch eine Unverträglichkeit mit Äpfeln, die Menge macht mir persönlich nichts. Hätte jetzt nur Angst wegen dem Gelierzucker. Wenn man das zu lange kocht wird aus dem Chutney dann Mus. Dann ist der Effekt des Chutneys dann weg. Ausprobieren, bin gespannt.

18.10.2018 07:13
Antworten
TheOtherSideOfMe

Würde das gerne kochen. Allerdings die Äpfel wegen Unverträglichkeit weglassen und den Gelierzucker auch. Ein Chutney benötigt keinen Gelierzucker. Wird allerdings länger eingekocht. Ich werde berichten. 😉

17.10.2018 10:23
Antworten