Seelachs im Backteig


Rezept speichern  Speichern

dazu passt Kartoffelsalat und Remoulade

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 11.09.2018 437 kcal



Zutaten

für
600 g Seelachsfilet(s)
150 g Weizenmehl Type 405
1 TL, gehäuft Backpulver
2 TL Meersalz
2 Prisen Kurkuma
2 Prisen Paprikapulver
1 Prise(n) Pfeffer, weißer
etwas Wasser
etwas Pflanzenöl zum Frittieren

Nährwerte pro Portion

kcal
437
Eiweiß
40,48 g
Fett
13,99 g
Kohlenhydr.
36,43 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Seelachs waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und mit Küchenpapier trocken tupfen.

Das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz und den Gewürzen vermischen. Nach und nach etwas Wasser dazugeben und mit einem Schneebesen zu einem zähflüssigen Teig verrühren. Den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen.

So viel Pflanzenöl in einen Wok geben, bis es ca. 3 cm hoch steht. Das Öl auf mittlere bis hohe Stufe erhitzen, d. h. ungefähr Stufe 6 bis 7 von 9.

Die Fischstücke gründlich im Backteig wenden und am besten mit einer Fleischgabel ins heiße Öl geben. Den Fisch portionsweise im Wok von allen Seiten goldbraun ausbacken. Den frittierten Seelachs mit einem Schaumlöffel aus dem Öl nehmen, gut abtropfen lassen und auf Küchenpapier legen.

Den ausgebackenen Seelachs im Backteig am besten mit Remoulade und Kartoffelsalat servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zuiko

Hallo Garance, vielen Dank für deinen Kommentar. Beim Backteig muss man sich nach und nach etwas rantasten, damit er nicht zu dünnflüssig wird. Da ist es schwer, eine präzisere Angabe zu machen. Manche Sachen muß man da halt ausprobieren und Erfahrungen sammeln. Freut mich, dass es gelungen ist und euch geschmeckt hat. Frohe Ostern

11.04.2020 09:04
Antworten
Garance

Ich habe Kabeljau auf diese Weise zubereitet. Die Angaben "etwas Wasser" und "goldbraun ausbacken" sind ja jetzt nicht super präzise, da muss man halt selbst entscheiden, ob einem der Teig jetzt zähflüssig genug ist. Meiner war vielleicht etwas dünner. Hauptsache, er bleibt einigermaßen am Fisch. Dann wiederum muss man entscheiden, wann er einem goldbraun genug und wahrscheinlich gar ist. Das hat aber alles gut funktioniert und gut geschmeckt. Die Temperatur hab ich doch noch raufgedreht, 7 war mir zu wenig. Also es ist nix für jemanden, der noch nie Fisch gebraten hat, aber wir fanden es klasse. Wird öfter gemacht.

11.04.2020 00:08
Antworten
zuiko

😊

09.07.2019 21:32
Antworten
RattleRequest

Super lecker! Haben dazu Remoulade, Bratkartoffeln und Gurkensalat gegessen. Danke für das tolle Rezept!

09.07.2019 21:25
Antworten
zuiko

Hallo Inge, vielen Dank, das freut mich sehr. 😊 Viele Grüße, zuiko

08.07.2019 17:07
Antworten
trekneb

Hallo, ich habe soeben das leckere Gericht nachgekocht und es schmeckt super! Habe mich exakt an das Rezept gehalten und dem ist wirklich nix mehr zuzufügen. LG Inge

06.07.2019 17:43
Antworten