Asien
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Schnell
einfach
Vegan
Wok
Thailand

Rezept speichern  Speichern

Spicy Thai Noodles

einfach und schnell, Low Carb, auch vegan möglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 10.09.2018



Zutaten

für
500 g Gemüse nach Wahl (Zucchini, Möhren, Frühlingszwiebel, Aubergine oder was der Kühlschrank noch hergibt)
250 g Tofu, z. B. Mandel-Nuss-Tofu oder Huhn
250 g Konjaknudeln (Tagliatelle) oder andere Pasta

Für die Sauce:

2 Knoblauchzehe(n), gepresst
1 EL Chilisauce, thailändisch, scharf, z. B. Sriracha
2 EL Chilisauce, süß
2 EL Sojasauce
2 EL Erdnussbutter
1 Spritzer Limettensaft oder Zitronensaft

Zum Bestreuen:

2 EL Erdnüsse, gehackt oder ganz
n. B. Koriander, frisch, gehackt oder Frühlingszwiebeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Dieses Rezept ist einfach und daher mein absolutes Lieblingsrezept seit vielen Jahren. In der Zubereitung ist es denkbar einfach.

Das gewaschene und geschnittene Gemüse in einem Wok oder größeren Pfanne anbraten. Wer mit Stäbchen essen möchte, die Gemüsestücke entsprechend schneiden. Es schmeckt mit jedem Gemüse und ist auch ein dankbares Rezept für Reste im Gemüsefach. Dann den Tofu oder das Hühnerfleisch in mundgerechten Stücken dazugeben und mitbraten.

Bei der Soße kann man mit den Mengen nach Belieben ausprobieren, aber es sollte nichts weggelassen werden. Alles vermischen und unter das Gemüse heben, ggf. etwas Wasser dazugeben.

Die Konjaknudeln heiß abgewaschen und abgetropft. Die Nudeln einfach noch leicht feucht unter die Gemüse-Erdnussmischung heben und noch weitere 5 Min. leicht mitbraten, damit sie den Geschmack der Soße aufnehmen können. Ich finde die asiatische Konjaknudel sonst nicht so toll, aber sie muss für dieses Essen erfunden worden sein.

Dann alles auf asiatischen Tellern anrichten und n. B. mit gehackten Erdnüssen und Koriander oder einfach Frühlingszwiebelringen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Flugmaus

Mega! Haben kaum Reste gehabt und eingekauft: grünen, dünnen Spargel, Chinakohl, Frühlingszwiebeln, Karotten (als Julienne geschnitten), Pilze, Brokkoli und Hühnerbrust. Die Sauce haben wir echt vorab angerührt und dachten nur, hoppla. Das soll schmecken? Die Sauce ist der Knüller gewesen, soooo gut! Und durchs vorab-anrühren schön abgeschmeckt! Mein Mann hat gesagt "bestes asiatisches Essen, welches wir gekocht haben!" War echt super - allerdings lag unsere Zubereitungszeit weitaus höher, obgleich wir zwei waren und ich schon sehr geübt bin mit schnibbeln und co

20.05.2020 19:46
Antworten
23Anke03

Das essen an sich war lecker aber ohne den Tofu hätte es mir besser geschmeckt aber das lag vielleicht an der Sorte

31.10.2019 14:19
Antworten
kristinhh

Das freut mich so sehr 😀👌🏻!

16.03.2019 09:05
Antworten
XxDuggixX

Ich habe soeben das Gericht nachgekocht und es schmeckt wirklich soooo lecker !! Vielen Dank für das tolle Rezept 👌🏾

15.03.2019 20:04
Antworten
BonBon290

....ich wollte meine Konjaknudeln schon wegwerfen!!!! Aber dieses Anregung war hervorragend....so extrem lecker!!! Habe die scharfe Chilisauce einfach weggelassen, da es keiner von uns scharf mag. Dennoch war es super lecker.... Dankeschön!!!

24.01.2019 18:08
Antworten
kristinhh

Das freut mich wirklich sehr! Mal sehen, ob du danach auch süchtig wirst ;)

16.01.2019 17:07
Antworten
denice68rsi

Hatte leider kaum noch frisches Gemüse und habe von Aldi einen TK-Asiagemüsemix mit Ingwer genommen. Dazu noch Putenfleisch... ich bin begeistert! So lecker habe ich Konjaknudeln auch noch nicht gegessen. Danke für die Inspiration!

15.01.2019 18:54
Antworten