Fleischwurstragout


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 10.09.2018



Zutaten

für
400 g Fleischwurst
200 g Mais
200 g Erbsen
1 Paprikaschote(n), rote
6 EL Tomatenmark
400 ml Tomaten, passierte
10 EL Sahne
Öl oder Butter
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Fleischwurst und die Paprikaschote würfeln.

Die Fleischwurst mit etwas Öl oder Butter in einem Topf anbraten. Paprikawürfel, Mais und Erbsen dazugeben und alles miteinander vermengen. Das Gemüse etwas mitbraten. Das Tomatenmark unterrühren, dabei nicht zu heiß werden lassen, das Tomatenmark brennt sonst an. Die Mischung mit den passierten Tomaten übergießen, die Sahne dazugeben, gut umrühren und bei kleiner Temperatur etwa 5 Minuten köcheln lassen. Das Ragout mit Salz, Pfeffer und Paprikagewürz abschmecken. Gut dazu passt auch Chilipulver.

Mit Nudeln oder Reis servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Das freut mich :)

27.04.2021 07:28
Antworten
bBrigitte

Hallo, das war sehr lecker. LG Brigitte

24.04.2021 14:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Goerti! Das freut mich sehr :) Die Zwiebel dazu ist eine gute Idee. Auf Zucker habe ich bisher immer verzichtet, weil die Sahne die Säure der Tomate für meinen Geschmack genug mildert. Super, dass es auch den Kindern schmeckt :) LG, Kuchentassenfee

25.02.2019 11:13
Antworten
Goerti

Hallo! Bei mir kam noch eine gewürfelte Zwiebel dazu und beim Abschnecken eine gute Prise Zucker. Zusammen mit Reis einfach und schnell, aber lecker. Meine Kinder haben es sehr gerne gegessen. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

24.02.2019 20:21
Antworten