Spaghetti mit Insektensauce à la Bolognese

Spaghetti mit Insektensauce à la Bolognese

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 07.09.2018



Zutaten

für
500 g Spaghetti (Hartweizen)
200 g Insekten, getrocknete, gemischte, bestehend aus Heuschrecken, Mehlwürmern und Buffalowürmern nach Bedarf
1 Dose Tomaten, stückige (ca. 400 g) oder 0,5 kg Tomaten, frische (z. B. 3 Fleischtomaten als Mindestmenge)
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n), frisch
n. B. Tomatenmark, aus der Tube
etwas Parmesan, frisch gerieben
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Oregano, getrocknet, gerebelt
1 TL Basilikum, getrocknet, gerebelt
1 TL Thymian, getrocknet, gerebelt
½ TL Rosmarin, am besten frisch
n. B. Chilipulver
n. B. Muskat
Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker, zum Verstärken des Tomatengeschmacks
Olivenöl zum Braten, natives

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Saucenrezept eignet sich hervorragend für Insekten-'Beginner', da die Konsistenz der Tomatensauce die Würmer etwas verdeckt und die Gewürze an eine 'normale' Spagettisauce erinnern.

Bei der Insektenmischung handelt es sich eher um eine Mindestmenge für Anfänger. Für eine richtige Sauce sollte eine größere Menge genommen werden. Fast alle Lebensmittelinsekten-Onlinehändler bieten die Insekten in 100-Gramm-Packungen an, einige sogar als Probierpackung eine 100-Gramm-Mischung der genannten Insekten für Neueinsteiger.

Die Nudeln nach Packungsangabe kochen, jedoch so aufsetzen, dass sie erst gar sind, wenn die Sauce bereits köchelt.

Bei den Heuschrecken die Flügel und Beine entfernen, damit diese härteren Teile später nicht zwischen den Zähnen hängen bleiben. Die Insekten je nach Vorgabe auf der gekauften Packung 5 bis 10 Minuten mit etwas Olivenöl anrösten. Anschließend die Insekten auf einem Tuch abtropfen und abkühlen lassen. Die Insekten leicht hacken, um die Konsistenz von Hackfleisch zu erzeugen.

Die Zwiebel fein würfeln. Den Knoblauch fein hacken. Bei Verwendung frischer Tomaten diese zunächst halbieren, das Innere herausnehmen und zur Seite legen, dann die Tomaten klein schneiden. Auf das Abziehen der Haut kann verzichtet werden.

Die Zwiebel-, Knoblauch- und ggf. Tomatenstücke in nativem Olivenöl andünsten, dann die Insekten und die Gewürze außer Pfeffer und Salz hinzugeben und kurz weiterdünsten.

Erst dann das Tomateninnere bzw. im Fall von Dosentomaten diese hinzugeben und die Sauce mit Tomatenmark andicken. Wer die Sauce noch 'tomatiger' mag, kann entweder eine größere Menge Tomaten verarbeiten oder zu einer gewünschten Menge gehackter Tomaten aus der Dose greifen.

Die Sauce mit Pfeffer und Salz abschmecken, ggf. auch mit einer Prise Zucker und ggf. noch einmal mit den angegebenen Gewürzen nachwürzen. Dabei keine Angst vor Muskat und Kreuzkümmel haben. Statt der Gewürze kann auch eine gute Spagettiwürzmischung, z. B. von Just Spices, verwendet werden.

Die Sauce noch einige Minuten köcheln lassen und dann zusammen mit den abgetropften Nudeln servieren. Den Parmesan wie bei Spagetti à la Bolognese verwenden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.