Eier oder Käse
Europa
Frühling
Gemüse
Italien
Salat
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sardischer Sommersalat mit warmem Mozzarella

Durchschnittliche Bewertung: 3.62
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 11.07.2005



Zutaten

für
150 g Blattsalat, z.B. Lollo rosso/verde, Eichblatt
1 Handvoll Rucola
5 Cherrytomate(n)
½ Paprikaschote(n), rot
¼ Salatgurke(n)
2 TL Pinienkerne
2 TL Sultaninen
3 Scheibe/n Mozzarella
1 EL Mehl
Paniermehl, nach Bedarf
1 Ei(er)
3 EL Olivenöl & Balsamico
3 EL Senf (Dijonsenf)
Salz und Pfeffer, schwarz
Schalotte(n) & Knoblauch (optional)
1 TL Oregano
2 EL Wasser
Öl, zum Ausbacken oder Frittieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Blattsalat und Rucola waschen und zupfen, Paprika, Tomate und Gurke in nicht zu kleine Stücke schneiden. Mit dem Salat beginnend auf einem großen Teller drapieren. Kühlen.
Sultaninen/ Rosinen mit den letzten sechs Zutaten zu einer würzigen Salatsoße mischen, ziehen lassen (noch nicht auf den Salat gießen!).
In einer Pfanne oder einer Friteuse Öl erhitzen (der Mozzarella kann entweder nur in der Pfanne mit wenig Öl oder schwimmend in der Friteuse ausgebacken werden, dann muss er aber dick paniert sein).
Die Mozzarellascheiben trocken tupfen, zuerst mit Mehl bestäuben, dann zuerst in verquirltem Ei und anschließend in Paniermehl wenden, ins heiße Öl geben, goldbraun backen, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Inzwischen den Salat aus dem Kühlschrank holen. In einer kleinen Pfanne die Pinienkerne ohne Öl leicht bräunen. Mozzarella auf dem Salat anrichten, Pinienkerne aufstreuen und zum Schluss das Dressing darüber löffeln, sofort zu Tisch geben und unbedingt mit Brot servieren (Baguette, Ciabatta, Foccacia).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

misskiwi

Vielen Dank!

22.04.2016 19:50
Antworten
Abacusteam

Der Aufwand lohnt sich für dieses Gescsckserlebnis auf jeden Fall!

21.04.2016 08:22
Antworten
misskiwi

Danke Dir! :)

13.09.2015 20:51
Antworten
Parmigiana

Hallo, ich fand den Salat super. Habe nur die Sultaninen durch Kapern ersetzt, da hatte ich eh noch ein offenes Glas. 3 EL Senf wären mir allerdings auch etwas zu krass gewesen, mir reicht da 1 TL. Den gebratenen Mozzarella fand ich toll. Vielen Dank für das schöne Rezept, parmigiana

12.09.2015 20:47
Antworten
64Rosita

Hallo, ich finde die Marinade mit den Pinienkernen und Sultaninen sehr orginell. Uns hat es gut geschmeckt. Lg Rosita

22.10.2012 21:24
Antworten
claire59

sehr gute Idee, das mit dem Käse, passt gut auch zu anderen Salaten .z.b. Spinatsalat , oder auch Salat aus gekochten gemuesen. gruss claire

19.04.2007 21:33
Antworten
misskiwi

Schade, aber man darf gerne variieren, wenn es z.B. zuviel Senf ist. .:)

23.10.2012 07:34
Antworten
jumpingchrissi

Also, die Bewertungen in unserer Familie gingen von "viel zu viel Senf", "merkwürdig", "nicht so doll" bis zur der Bitte "bitte nicht mehr". Fazit: Unser Geschmack war's nicht. jumpingchrissi

03.10.2006 14:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist ein wirklich sehr gutes Rezept für einen heißen (oder auch weniger warmen) Sommertag. Man ist satt aber nicht "voll". Den Mozzarella habe ich in der Pfanne gebraten. Deshalb habe ich ihn in sehr dicke Scheiben geschnitten, damit er nicht sofort zerläuft. (Bei geübteren Köchen mag das nicht so schnell passieren). Auch das Dressing ist sehr lecker. Die Sultaninen sind ein unauffälliger "Kick" darin. Man schmeckt sich nicht übertrieben durch. Nachkochenswert!!! Gruß Elena

21.08.2006 11:13
Antworten
AngiG

Super; ein sehr schönes Rezept und grad für den Sommer mit frischem Brot als Hauptmahlzeit geeignet. Für meinen Geschmack lass ich beim ausprobieren aber die Sultaninen weg (mag ich nicht besonders). LG Angi

12.07.2005 22:13
Antworten