Beilage
Gemüse
kalt
marinieren
Vorspeise
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rote Bete mit Mozzarella und Tomaten - Vinaigrette

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.07.2005



Zutaten

für
4 Rote Bete, gleichgroße
300 g Tomate(n)
1 Zwiebel(n)
30 g Walnüsse
3 EL Essig (Weißweinessig)
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
150 ml Olivenöl
1 Bund Basilikum
2 Kugel/n Mozzarella
1 Zehe/n Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Rote Bete mit Wasser bedecken und zugedeckt 30-35 min. kochen, abschrecken, häuten und kalt stellen. (Man kann aber auch die fertige, schon gekochte Rote Bete nehmen)
Tomaten in kochendem Wasser eine Minute überbrühen, häuten und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Walnüsse mittelgrob hacken.
Aus Essig, Salz, Zucker, Pfeffer, Knoblauch und Olivenöl eine Vinaigrette anrühren. Tomatenwürfel, Walnüsse und Zwiebeln beifügen und unterrühren. Basilikumblätter abspülen und abzupfen. Rote Bete und Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Abwechselnd Rote Bete, Mozzarella und Basilikumblätter auf einer Platte anrichten. Die Vinaigrette darauf verteilen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MargeWi

Hallo, Ich habe mich blacky278 angeschlossen und die Tomaten frisch geschibbelt. Für die Vinaigrette habe ich ein Zitronen-Olivenöl verwendet und mangels Basilikum frische Petersilie für den Grünton. Als kleines i-Tüpfelchen für die Optik noch ein wenig gerösteten Sesam oben drauf und fertig. Wird es im Sommer zum Grillen öfter geben!!

04.02.2019 19:37
Antworten
badegast1

Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept, sehr lecker!!! LG Badegast

18.09.2016 15:09
Antworten
blacky278

Seeehr lecker! Und herrlich erfrischend bei diesem Wetter. Ich habe die Tomaten nicht überbrüht, sondern frisch geschnippelt. Die Walnusskerne hab ich durch geröstete Pinienkerne ersetzt, ansonsten genau wie im Rezept beschrieben, gemacht. Schmeckt wirklich supi. MfG blacky278

14.09.2016 07:50
Antworten
Dränier

Ups wo ist mein Kommentar geblieben ? Habe das Rezept schon öfter gemacht , es sieht gut aus und schmeckt prima . Beim letzten Mal habe ich mit Kohlrabi , Gurke und rote Beete gestapelt . Lecker vielen Dank für die tolle Idee

23.02.2015 17:56
Antworten
Stefanie_Friese

Das ist ja eine schöne Alternative zu Tomate Mozzarella. Super lecker. Gruß Stef

02.08.2014 12:22
Antworten
ellipirelli11

HAllo, na das Rezept hört sich aber lecker an, hab ich gleich gespeichert. Beim nächsten Einkauf bring ich Rote Beete mit, und los geht´s... vielen Dank ciao Elli

12.07.2005 13:46
Antworten
Chefin

Hallöchen, endlich noch eine tolle Alternative zu der langweiligen Tomaten-Mozarella-Geschichte. Meine Alternative lautet: Mangospalten zum Mozarella geben. Vinaigrette aus Walnussöl, normalem Öl, Limettensaft, frischen roten Chillis und Salz. Frische Korianderblättchen und fein gehackte Macadamianüsse darüber streuen. Liebe Grüße Chefin

12.07.2005 13:14
Antworten