Schwedischer Birnenkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (92 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 11.07.2005 3403 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Butter
150 g Zucker
3 Ei(er), davon das Eigelb
200 g Mehl
1 Pkt. Backpulver
1 Pkt. Vanillezucker, (oder eine Vanilleschote)
3 EL Milch
3 Birne(n)

Für den Belag:

2 Ei(er)
2 Pkt. Vanillezucker
50 g Zucker
250 ml saure Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
3403
Eiweiß
70,74 g
Fett
143,67 g
Kohlenhydr.
454,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für den Teig: Butter, Zucker, Eigelb, Mehl, Backpulver, Milch, Vanillezucker (bzw. das Innere der Vanilleschote) zu einem Teig verrühren. In eine gefettete, längliche Kuchenform füllen. Die Birnen schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Gleichmäßig in den Teig drücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C für 20 Minuten backen.

Für den Belag: Eier, Vanillezucker, Zucker schaumig schlagen. Saure Sahne unterrühren. Auf dem Kuchen verteilen. Abgedeckt noch mal 25 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

luminol

Lecker :) Habe weniger Zucker und nur 1/2 Paket Backpulver genommen. Die Birnen wurden mit etwas Zimt und Kardamon verfeinert bevor sue in den Teig gedrückt wurden. Ebenso wie Quittenoma hab ich die übrigen Eiweiß steif geschlagen und mit der sauren Sahne und einem Ei gemischt. Abgedeckt werden musste der Kuchen auch nicht. Insgesamt sehr stimmig und lecker. Danke für das schöne und einfache Rezept.

14.04.2021 17:15
Antworten
Nudelgöttin

Super lecker ... einfach und schnell zubereitet. Wird sicher nun öfter gebacken!

18.10.2020 12:03
Antworten
kuchenfetischist

Der Kuchen schmeckt nicht besonders und wird von mir kein 2. Mal gebacken.

02.10.2020 14:24
Antworten
kuchenfetischist

Wenns möglich gewesen wäre, hätte er von mir 0 Sterne bekommen....

02.10.2020 14:26
Antworten
ellen_finkel

Danke für das leckere Rezept. Vom Kuchen ist leider nur 1 Stück für mich übrig geblieben und wurde warm vernascht. Habe allerdings vom Mehl 100gr durch gemahlene Mandeln ersetzt und dem Rührteig etwas Zimt und abgeriebene Zitronenschale dazugegeben. Kommt definitiv in mein Rezeptenuch😋

12.09.2020 10:51
Antworten
Sassenach78

Hallo, wie toll, ein Foto! Vielen Dank! :-))) Lg Sas

16.09.2006 10:18
Antworten
Kalandrina

Habe den Kuchen am Wochenende in einer Springform gebacken, war wirklich sehr lecker. Vielen Dank für das schöne Rezept!

28.08.2006 09:56
Antworten
sonnenschweif

Hallo, Dank für das Rezept und den Hinweis mit den "eingeweckten" Birnen, die bei mir aus der Dose kommen. Obwohl das Rezept auch für einen Anfänger in Backangelegenheiten geeignet ist, ist das Resultat superlecker. Viele Grüße, Sonnenschweif

21.07.2006 23:51
Antworten
momu17

Uns schmeckt der Kuchen auch total gut. Ich hatte keine frischen Birnen, so habe ich eingeweckte genommen. Klappt auch mit diesen vorzüglich !!! LG momu17

14.01.2006 19:27
Antworten
Veilchen1

Hallo, ich habe heute diesen Kuchen gebacken, allerdings in einer 26er Springform. Nachdem er abgekühlt war, musste ich gleich ein Stück probieren. Er ist superlecker!!! Kann das Rezept nur weiterempfehlen. LG Brigitte

14.10.2005 17:17
Antworten