Europa
Fondue
Herbst
Käse
Party
Schweiz
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käsefondue moitié-moitié

aus dem Schweitzer Kanton Fribourg

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.09.2018



Zutaten

für
500 g Käse (Vacherin)
500 g Gruyère
½ Knoblauchzehe(n)
320 ml Weißwein, nicht zu lieblich
2 EL Maisstärke
1 EL Zitronensaft
2 EL Kirschwasser
1 Prise(n) Pfeffer, frisch gemahlen
1 Prise(n) Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Caquelon mit der halben Knoblauchzehe einreiben. Beide Käsesorten mit Wein, Speisestärke, Zitronensaft in den Topf geben und auf mittlerer Stufe unter gelegentlichem Rühren erhitzen, bis der Käse schmilzt. Kirschwasser, Pfeffer so wie Muskat dazugeben und unter Rühren köcheln lassen (ca. 10 Minuten). Nicht zu lange kochen lassen, ansonsten wird es zäh. Es sollte eine schöne cremige Käsemasse entstehen.

Denkt daran, je mehr Beilagen zum Tunken da sind, um so mehr Käse benötigt ihr. Als Faustformel nehme ich 250 g Käse pro Gast. Das ging bis jetzt gut auf.

Tipp: Solltet ihr mal Käsefondue übrig haben, mit etwas Brühe und flüssiger Sahne verfeinert ergibt sich schnell eine tolle Käsesoße für Pasta oder Gratingerichte.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.