Schnelles Brot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

supereinfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.08.2018



Zutaten

für
400 g Dinkelmehl
400 g Roggenvollkornmehl
700 ml Wasser, handwarm, ca. 37 °C
1 Würfel Hefe
1 EL Salz
1 TL Zucker
1 EL Obstessig
1 EL Honig oder Öl oder Sirup
n. B. Kerne nach Wahl, bis 1 kg inkl. Mehl
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Den Ofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Im Wasser Hefe, Zucker und Salz auflösen. Mehl, Haferflocken und Kerne in eine Schüssel geben - zusammen ca. 1000 g. Sehr gut schmecken Leinsamen, Haferflocken, Sonnenblumen-, Walnuss- oder Kürbiskerne.

Jetzt das Wasser mit Hefe, Salz, Zucker, Essig und Öl dazugeben und mit dem Rührgerät verkneten. Den Teig in eine gut gefettete Kastenform geben und bei 190 °C ca. 75 Minuten backen.

Wenn das Brot fertig ist, sofort aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

Alternativ kann auch Dinkelvollkornmehl und normales Roggenmehl verwendet werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Hallo, aus dem halben Rezept, mit Roggenmehl 1050 und Dinkelvollkornmehl, habe ich zwei kleine Brote gebacken. Bevor die Brote in den Ofen kamen habe ich sie noch 30 Minuten gehen lassen. Nach 60 Minuten waren sie dann auch schon fertig. Das Brot ist richtig lecker und hat eine tolle Kruste ... klasse. Dankeschön für dein Rezept! Liebe Grüße Mooreule

22.11.2021 19:29
Antworten
Kate1704

Moin, habe eben mein Foto eingestellt. Ich habe das ganze Rezept gebacken und hatte auf einmal zwei Brote! Habe den Teig auch eine Stunde gehen lassen, dabei ist er sogar aus der Tupperschüssel ausgebrochen. Schön finde ich, dass man verschiedene Kerne reinmischen kann, je nach Geschmack. Schmeckte natürlich komplett anders, als gekauftes. Kein Wunder. Es hielt sich lange frisch. Jetzt kaufen wir einen Brotkasten, denn das backe ich wieder!

03.04.2021 11:02
Antworten
Edlih57

Heute zum dritten Mal dieses Brot gebacken, jedes Mal sehr lecker!Ich lass es vorm backen auch etwas gehen (ca.20min)

22.01.2021 21:58
Antworten
Fiffi3

Ich habe zwei Brote daraus gemacht und ca. 40 Minuten gebacken. Das Brot hat uns sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept!

25.04.2020 15:39
Antworten
Haubndaucher

Servus. Wir haben für dieses Brot ca. 700g Roggenvollkornmehl verwendet und mit 100g Dinkelmehl ergänzt, weil bei unserem Händler sämtliche Spezialmehlsorten ausverkauft waren. An den Teig kam Himbeeressig, Agavendicksaft und je ein EL Sonnenblumenkerne und Haferflocken. Das Endergebnis ist ein richtig leckeres Brot, bei dem wir uns mit dem Naschen bremsen müssen. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

19.04.2020 11:58
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, zum Testen wurde heute das halbe Rezept verarbeitet. Den Teig habe ich sofort in die Kastenform gefüllt und gebacken (habe mich streng an das Rezept gehalten). Das Brot hat eine schöne Kruste und schmeckt frisch aus dem Ofen und nur mit Butter bestrichen einfach super lecker. Dieses Rezept werde ich sicher noch öfters backen und dann auch - wie einige hier schreiben - den Teig vor dem Backen mal gehen lassen. LG von Sterneköchin2011

12.03.2019 13:31
Antworten
DolceVita4456

Ich habe die Zutatenmenge halbiert und ein kleines Brot in der Kastenform gebacken, da wir nur noch zu Zweit sind. An Körnern habe ich Sonnenblumenkerne und Walnüsse genommen. Das Brot ist wirklich schnell und einfach zu machen und geschmeckt hat es uns sehr gut. Danke für das schöne, unkomplizierte Rezept. LG DolceVita

27.01.2019 15:07
Antworten
plasa2412

Hallo! Ein super schnelles Brot, das wirklich gut schmeckt! Ich habe auch die halbe Menge in einer 25 cm langen Kastenform gebacken. Das hat genau gepasst. Mehl war bei mir normales Dinkelmehl und Roggenmehl - Vollkorn war nicht vorrätig. Vor dem Backen habe ich es auch eine Weile gehen lassen. An Körnern kamen bei mir Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen(geschrotet), Walnüsse und ein wenig Haferflocken dazu. Backe ich garantiert wieder! lg Sabine

23.11.2018 09:14
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe auch dein Brot gebacken. Für eine Kastenform habe ich die Menge halbiert und wie alternativ vorgeschlagen Dinkelvollkornmehl und 1150er Roggenmehl verwendet. Salz und Hefe kam jeweils 8 g dazu und je 50 g Walnüsse, Sonnenblumenkerne und Leinsamen. Nach dem Kneten und vor dem Backen ließ ich das Brot noch gehen. Im Ofen war das Brot gute 50 Minuten und für so ein "schnelles" Brot bin ich mit dem Resultat zufrieden. Es ist saftig und mit den Körnern hat es Biss und ist sättigend. Sehr schön! Grüße von Goerti

20.11.2018 21:59
Antworten
Hobbykochen

Hallo, sehr lecker, ich habe Leinsamen, Haferfklocken, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne mit in den Teig gegeben.Habe Roggenmehl und Dinkelvollkornmehl genommen. Sehr gerne wieder! Liebe Grüße Hobbykochen

05.11.2018 21:10
Antworten