Europa
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Italien
ketogen
Lactose
Low Carb
Rind
Saucen
Schmoren
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Italienische Bolognese-Sauce

Ragù Classico Bolognese nach dem Rezept der Accademia Italiana della Cucina

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.08.2018 368 kcal



Zutaten

für
300 g Rindfleisch, grob gewolft
150 g Schweinebauch, fein gehackt
50 g Karotte(n), fein gewürfelt
50 g Staudensellerie, fein gewürfelt
50 g Zwiebel(n), fein gewürfelt
300 g Tomaten, passierte oder geschälte, aus der Dose
½ Glas Rotwein, ca. 100 ml
1 Glas Vollmilch, ca. 200 ml
evtl. Sahne, ca. 100 ml
n. B. Rinderbrühe, flüssig
Olivenöl oder Butter
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
368
Eiweiß
24,40 g
Fett
25,04 g
Kohlenhydr.
7,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Den in Würfel geschnittenen und dann fein gehackten Speck in einem dickwandigen Topf mit einem Durchmesser von etwa 20 cm auslassen. Dann 3 EL Öl oder 50 g Butter und das fein gewürfelte Gemüse darin sanft anbraten. Das Rindfleisch hinzufügen und mit einer Schöpfkelle gut durchmischen, bis es gut gebräunt ist. Den Wein vorsichtig untermischen, bis die Flüssigkeit vollständig verdampft ist. Die Tomaten dazugeben, den Deckel auf den Topf legen und die Sauce langsam ungefähr 2 Stunden kochen lassen.

Die Brühe bei Bedarf dazugeben. Gegen Ende die Milch zugießen, um den Säuregehalt der Tomaten zu verringern. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Soße fertig ist, kann je nach Geschmack noch Sahne dazugegeben werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ingmarie

Ein sehr leckeres Rezept, ich gebe zu der Soße noch etwas abgeschälte Zitrone dazu. Der Geschmack ist dann frischer.

29.08.2019 13:12
Antworten
schnucki25

sehr lecker,Lorbeerblatt hab ich auch mit dazu gegeben. LG

15.08.2019 15:32
Antworten
nilorac84

Freut mich sehr dass das Rezept so gut gefällt.

30.11.2019 22:04
Antworten
DolceVita4456

Ich habe lediglich noch ein Lorbeerblatt und kleingewürfelten Knoblauch dazugegeben, ansonsten habe ich mich genau an das Rezept gehalten. Für die Sauce habe ich geschälte San Marzano Tomaten genommen und Sahne habe ich nicht gebraucht, die Bolognese-Sauce war auch so megalecker. Ich freue mich, denn ich habe nun MEIN Lieblingsrezept gefunden, danke dafür. LG DolceVita

03.08.2019 18:36
Antworten
küchen_zauber

Einfach nur p e r f e k t! Sehr lecker und so wie ich es mir vorgestellt habe. Gibts definitiv wieder. Die Arbeit und Kochzeit lohnt sich! LG

30.06.2019 11:34
Antworten