Serviettenknödel


Rezept speichern  Speichern

nach einem Rezept meiner Oma

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.08.2018



Zutaten

für
8 Scheibe/n Toastbrot
220 ml Milch, lauwarm
1 Schalotte(n)
etwas Muskat
20 g Butter
3 Ei(er)
½ Bund Petersilie
Salz
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Toastscheiben würfeln und in eine Schüssel geben. Den Muskat darüber reiben, die warme Milch darüber gießen und zugedeckt ziehen lassen.

Die Schalotte und die Petersilie fein hacken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schalotte darin glasig dünsten, Petersilie dazugeben und diese Mischung zum Toast geben.

Die Eier trennen. Das Eigelb zum Toast geben und alles gut mischen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Eischnee dann vorsichtig unter das Toastgemisch heben.

Einen ca. 25 cm langen Streifen Alufolie abtrennen und auf die Arbeitsfläche legen. Darauf ein ebenso langes Stück Frischhaltefolie legen. Die Frischhaltefolie in der Mitte mit warmer Butter bestreichen. Nun etwa die Hälfte der Toastmasse draufgeben und die Frischhaltefolie zu einem straffen Bonbon drehen. Damit das hält, noch die Alufolie genauso herumwickeln. Den Vorgang mit der anderen Teighälfte wiederholen.

Wasser in einem großen Topf erhitzen und die Bonbons hineingleiten lassen. Vorsicht, das Wasser soll nur sieden, nicht kochen, da die Knödel sonst zu fest werden. Die Knödel eine halbe Stunde in dem siedenden Wasser garen lassen, dann den Herd ausschalten und den Topf noch weitere 5 Minuten auf der heißen Platte lassen.

Die Serviettenknödel herausheben, auspacken und vorsichtig in Scheiben schneiden.

Dazu passt gut ein warmer Linsensalat oder ganz traditionell eine Pilzrahmsauce.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo JuliGro danke für dieses tolle Serviettenknödel - Rezept. Sie waren sehr lecker und hatten eine tolle Form. Ich hatte mehr Zwiebelchen ran und ich hatte statt Alufolie über die Frischhaltefolie ein Baumwolltuch, dass ich mit Wurstfaden zugebunden hatte. Da ich es etwas vorbereitet hatte, durfte das Ganze in der vorbereiteten Form noch etwas quellen, bis der Serviettenknödel ins Wasser durfte. LG patty

27.01.2019 13:34
Antworten