Kalter Hund mal anders


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Kokosfett, mit Keksen und Waffeln, einfach lecker und mal was Anderes

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 23.08.2018



Zutaten

für
4 Eigelb
100 g Rosinen
4 cl Rum
150 g Zucker
250 g Butter, mildgesäuert
150 g Kakaopulver
100 g Zartbitterschokolade, 72 % Kakaoanteil
100 g Butterkeks(e), weiße
250 g Waffeln mit Vanillegeschmack
50 g Schokolade, weiße
evtl. Walnüsse oder andere Deko
Salz und Pfeffer, weißer, fein gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 4 Stunden 40 Minuten
Am Vortag der Zubereitung die Rosinen im Rum einlegen, sodass sie in der Flüssigkeit schön weich werden und den Geschmack aufnehmen können.

Die Eigelbe mit Zucker, einer Prise Salz und Pfeffer in einer Schüssel über einem Wasserbad schaumig schlagen und bis auf 80 °C erhitzen. Dieses Verfahren nennt man "Pasteurisieren". Sobald die Eiermischung schön fest cremig ist, die zimmerwarme Butter dazugeben und diese ebenfalls mit einquirlen. Nun die eingelegten Rosinen und das Kakaopulver dazugeben und gleichmäßig unterheben. Es sollte eine glatte Masse sein. Diese Masse zwischenparken.

Die Butterkekse in eine Plastiktüte geben, diese verschließen und mit Hilfe eines Nudelholzes oder eines Fleischklopfers die Kekse zerbröseln.

Die dunkle Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und ebenfalls in die Schokocreme einrühren, bis es eine gleichmäßig homogene Masse ist. Zum Schluss die Brösel unter die Creme heben.

Eine Kastenform mit Klarsichthaushaltsfolie auslegen und die erste Lage Waffeln darin platzieren. Darauf folgt eine ca. 2 cm dünne Schicht Schoko-Brösel-Creme. So fortfahren, bis die beiden Komponenten verarbeitet sind. Die letzte Schicht sollte jedoch die dunkle sein. Diese auch glatt streichen.

Die Form ca. 3 Stunden zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren auch die weiße Schokolade schmelzen und diese als letztes Topping auf dem Kuchen verteilen. Ggf. noch Walnüsse oder ähnliches zur Deko darüberstreuen. Jetzt ist der Kalte Hund servierbereit.

Dazu reicht man heißen oder kalten Kakao, frisch zubereiteten Kaffee und frische geschlagene Sahne.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eisbobby

Hallöchen liebe LiWal, das können wir selbst nicht beeinflussen. <<<LEIDER<<< Doch sofern du dich entscheidest, Mitglied von Chefkoch zu werden und einmal jährlich einen kleinen Obolus als Beitragzahlst, dann kannst du ohne diese beschissene Werbung in aller Ruhe bei CHefkoch surfen bzw. stöbern. GLG eisbobby

03.12.2018 13:00
Antworten
LiWal

Wie kann man Eure Rezepte bewerten, wenn man sie vor lauter unnützer Werbung nicht einmal zu Gesicht bekommt. Werbung ganz gut und schön, aber derart übertieben???

03.12.2018 12:32
Antworten