Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Rehburger mit Walnuss-Mayonnaise, Zwiebelmarmelade und Kartoffelecken


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 30.08.2018



Zutaten

für

Für die Patties:

500 g Hackfleisch vom Reh
1 Zehe/n Knoblauch
1 Schuss Worcestersauce

Für die Marmelade:

6 Zwiebel(n), rot
2 Zweig/e Thymian, frisch
2 EL Zucker
200 ml Balsamico
30 g Butter

Für die Mayonnaise:

2 Eigelb
250 ml Walnussöl
100 ml Sonnenblumenöl
1 TL Senf
1 TL Honig

Für die Kartoffelecken:

1 kg Kartoffel(n)
etwas Salz und Pfeffer
etwas Paprikapulver, edelsüß
5 EL Olivenöl

Für die Burger Buns: (8 Stück)

500 g Weizenmehl
½ Würfel Hefe
100 ml Wasser, lauwarm
100 ml Milch
2 Ei(er)
50 g Butter
1 EL Zucker
1 TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Burgerbuns:
Milch und Wasser vermengen und etwas erwärmen. Die Hefe darin auflösen und mit einem Ei, der Butter, Salz und Zucker zu dem Mehl geben. Daraus einen glatten Teig kneten. Mit einem Handtuch bedeckt ca. 1 Std lang gehen lassen. Anschließend 8 gleich große Kugeln formen, diese auf ein Backblech setzen und etwas platt drücken. Abgedeckt weitere 15 Min. gehen lassen. Ein Eigelb mit etwas Wasser verdünnen, die Buns damit bestreichen und mit dem Sesam bestreuen. Bei ca 200 Grad 10 Minuten backen. Nach dem Backen die Buns etwas ruhen lassen und anschließend, solange sie noch etwas warm sind, mit einem Handtuch bedecken oder sie in eine geschlossene Dose legen, damit sie schön weich werden.

Kartoffeln waschen und mit der Schale je nach Größe der Kartoffeln vierteln oder halbieren. Kartoffelecken auf ein Backblech auslegen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, darüber etwas Olivenöl gießen und vermengen. Alles bei 200 Grad ca. 30 - 40 Minuten im Ofen garen.

Knoblauch zerdrücken und mit dem Fleisch, der Worcestersauce, Salz und Pfeffer mit den Händen vermengen. Je Burger ca. 125 g Hack zu einem Patty formen. Danach mit ein bisschen Öl in der Pfanne braten.

Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Mit Butter in einer Pfanne glasig werden lassen. Nun mit dem Zucker bestreuen und warten, bis dieser etwas karamellisiert ist. Jetzt mit dem Balsamico ablöschen und die Thymianzweige hinzugeben. Auf kleiner Flamme nun köcheln lassen, bis es eine marmeladige Konsistenz bekommt. Evtl noch einen Schuss Wasser hinzufügen.

Die Eigelbe mit 1 EL warmem Wasser aufschlagen. Den Senf, Honig, Salz und etwas Pfeffer dazugeben. Unter ständigem Rühren das Sonnenblumenkernöl ganz langsam dazugeben. Anschließend mit dem Walnussöl genau so weitermachen, bis es eine Mayonnaise ist. Wenn es zu fest wird, die Masse mit etwas warmem Wasser wieder auflockern. Wenn die Konsistenz noch zu flüssig ist, etwas mehr Öl unterrühren.

Nun die Buns mit der Mayo bestreichen und mit dem Patty und den Zwiebeln belegen. Wer mag, kann die Patties auch noch mit einer Scheibe Käse belegen und auf den Burger noch Salat und frische Tomaten oder anderes Gemüse geben.

Natürlich kann man die Burger auch mit Rinderhackfleisch zubereiten.

https://www.youtube.com/watch?v=uOxc0QU2NRQ



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo meli4414, das sind natürlich ml. Ich habe es korrigiert. Danke für Deinen Hinweis! Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

22.11.2020 11:30
Antworten
meli4414

200 L Balsamico????

22.11.2020 09:15
Antworten
Zorilipanski

Oh wie schön. Freut mich sehr, dass es euch so gefällt. Und über Fotos freue ich mich dann natürlich auch :) Viele Grüße Zora

23.11.2020 09:08
Antworten
Zorilipanski

Oh wie schön. Freut mich sehr, dass es euch so gefällt. Und über Fotos freue ich mich dann natürlich auch :) Viele Grüße Zora

18.11.2020 16:37
Antworten
MamseOgKylling

Wie kann es sein, dass dieses tolle Rezept bisher so sehr "unter dem Radar fliegt"? Es ist eine ganz feine Zusammenstellung; vielen lieben Dank! Letztes Jahr haben wir die Burger zu unserem Familien-Weihnachtsessen erkoren und dieses Jahr werden sie ausdrücklich erneut gewünscht. Morgens haben wir die Buns gemacht, tagsüber das Rehfleisch durch den Wolf gedreht und Mayo und Relish zubereitet - und dann hatten wir am Abend richtig Zeit für alles andere und einen richtigen Festtagsschmaus auf dem Tisch! Ich habe dazu noch einen Coleslaw gemacht mit Cranberries und Wacholder abgeschmeckt; das hat auch prima gepasst. Wenn's wieder soweit ist, probiere ich ein paar Fotos zu machen.

16.11.2020 15:14
Antworten
IcebabeX

Ich hab heute zum ersten Mal die Buns auch selbst gemacht und jetzt bin ich noch mehr hin und weg von dem Rezept. Alles in allem schmeckt es einfach sowas von oberhammer-genial!

19.02.2020 00:01
Antworten