Süßkartoffel-Reibekuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 25.08.2018 314 kcal



Zutaten

für
400 g Süßkartoffel(n)
1 m.-große Möhre(n)
3 EL, gehäuft Haferflocken
1 Ei(er)
1 EL Mehl
40 g Kartoffelmehl
Salz und Pfeffer, bunter aus der Mühle
n. B. Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
314
Eiweiß
6,91 g
Fett
6,97 g
Kohlenhydr.
54,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Süßkartoffeln und die Möhre schälen und fein raspeln. Mit Haferflocken, Mehl, Kartoffelmehl und dem Ei verrühren. Den Teig großzügig salzen und pfeffern und nochmals gut verrühren.

Etwas Olivenöl in einer antihaftbeschichteten Pfanne gut erhitzen und darin aus einem gehäuften EL Teig kleine Reibekuchen formen. Wenn sich der Rand hellbraun färbt, die Reibekuchen vorsichtig wenden und bei mittlerer Hitze fertig backen.

Die fertig gebratenen Reibekuchen auf Küchenkrepp abtropfen lassen, oder auf einem mit kross-und-fritt-Papier ausgelegten Backblech nebeneinanderlegen. Ich nehme immer das Papier, da man die Reibekuchen so prima im Backofen warmstellen oder nochmal erhitzen kann.

Dazu passt am besten frischer Salat und/oder Sourcream-Soße.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Crasy85

🤤🤤🤤🤤 ich bin so begeistert, es klappt auch ohne Ei wahrscheinlich durch die Stärke. Kommt in die Favoriten. Kann es mir auch gut mit Zwiebel drin vorstellen.

03.09.2020 20:10
Antworten
Küchenfee_zaubert_leckeres

Mega 👍. 5 *****

30.04.2020 14:08
Antworten
schaech001

Hallo, dieses spezielle Backpapier hatte ich noch nie gekauft, werde es auf jeden Fall beim nächsten Einkauf mitnehmen und ausprobieren..gute Idee. Die Reibekuchen schmecken prima, habe die halbe Menge gemacht und davon nur die Hälfte gegessen, weil es einen Wurstsalat mit Käse dazu gab. Sehr lecker. Liebe Grüße Christine

13.04.2019 16:49
Antworten
Zwubel

Seeeehr lecker! Die Süßkartoffel war etwas größer und ich habe noch eine kleine Zwiebel reingeraspelt. Deswegen musste ich die anderen Zutaten in der Menge etwas variieren, damit es bindet. Der Tipp mit dem speziellen Backpapier ist klasse, kannte ich noch nicht. Wir haben einen Teil mit Sour Cream und einen Teil mit Apfelmus verputzt. Gibt es definitiv wieder.

01.09.2018 19:42
Antworten