Bewertung
(7) Ø4,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.08.2018
gespeichert: 108 (13)*
gedruckt: 374 (39)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.11.2014
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Kopf Endiviensalat
  Für das Püree:
1 kg Kartoffel(n)
100 ml Milch
1 Prise(n) Muskat
  Außerdem:
100 g Speck
  Für das Dressing:
Zwiebel(n)
1 TL Senf, mittelscharfer
1 Prise(n) Zucker
3 EL Weißweinessig
1 TL Hühnerbrühe, gekörnte (Pulver)
50 ml Mineralwasser
2 EL Rapsöl
  Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Matsch an ist ein klassisches Herbstgericht und kam bei uns immer auf den Tisch, wenn Opa den Endiviensalat im Schrebergarten erntete und gerecht an seine Töchter verteilte. Weil das ein ergiebiger Garten war und die Mengen an Endivien entsprechend groß - hat meine Mutter diese Variante des "Endivien untereinander" entwickelt - die Salatsoße ist etwas säuerlicher und bleibt separat. So kann man auch am nächsten Tag noch Reste essen, ohne dass der Endiviensalat matschig geworden ist.

Für den Salat den Endiviensalat vom Strunk befreien, in feine Streifen schneiden und in Wasser legen.

Für das Püree die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Wenn die Kartoffeln soweit sind, mit einem Stampfer zerkleinern. Die Milch unterrühren, damit das Püree schön sämig und saftig wird. Mit Muskat abschmecken.

Den Speck langsam auslassen und knusprig braten.

Für das Dressing die Zwiebel sehr fein würfeln. Mineralwasser, Senf, Zucker, Weißweinessig, Hühnerbrühe vermengen und erst dann das Öl hinzufügen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Zum Anrichten jetzt die gewünschte Menge Endivien mit dem Dressing vermengen.

Aus dem Püree einen kleinen Vulkan formen - mit Kuhle in der Mitte. Dort den Endiviensalat hineingeben und den knusprigen Speck oben drauflegen.

Jetzt das ganze vermengen - also "anmatschen". Fertig ist das Matsch an.

Guten Appetit!
Matsch an – Endivien untereinander
Von: Chefkoch-Video, Länge: 5:56 Minuten