Schweinefilet einfach & schnell


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.95
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 11.07.2005 664 kcal



Zutaten

für
2 Schweinefilet(s)
300 g Schinken, (Schwarzwälder), dünn geschnitten
250 g Gorgonzola
200 g Crème fraîche
6 Port. Reis, (Basmati-Reis)
Cayennepfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
664
Eiweiß
36,86 g
Fett
27,01 g
Kohlenhydr.
65,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Schweinefilets in ca. 7 cm dicke Scheiben schneiden. Um jedes Stück eine hauchdünne Scheibe Schinken wickeln und nebeneinander in eine gefettete Auflaufform legen.

Den Gorgonzola klein schneiden oder mit einer Gabel zerdrücken, mit Crème fraiche verrühren und über die Filetstücke geben.

Mit Cayennepfeffer bestreuen und ca. 50 Minuten bei 170°C im Ofen backen.

Mit Basmati-Reis servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LeoVi20

Tolle Idee! Ich habe für die "Soße" 2x normales Creme Fraiche, 1x Kräuter Creme Fraiche und 1x geriebenen Gouda genommen. Köstlich! :) Danke für das Rezept!

11.09.2020 18:31
Antworten
Klassik

Sehr lecker

03.06.2018 11:20
Antworten
Harry-FR

Ich habe das Rezept für 7 Pesonen nachgekocht. Einfach genial, schnell und einfach zubereitet und alle waren begeistert. Auch die gelegentlich als zu dünn bezeichnete Sauce fanden wir nicht störend - sie hat gut zu den Nudeln gepasst, die ich als Beilage zubereitet hatte.

22.03.2015 09:00
Antworten
localhost

Hi, habe das Rezept heute mal gemacht, weil ich Gorgonzola übrig hatte... Also das Mit der Soße stimmt schon, dass die recht wässrig wird und der Creme Fraiche mit dem Gorgonzola gerinnt bzw. flockig wird. Aber egal, hatte die Filets auf Feldsalat gelegt und so passte das mit dem Wasser ganz gut für den trockenen Feldsalat aus der Tüte. Geschmacklich ist es okay, aber jetzt nicht das Geschmacksfestival was ich aus einigen Kommentaren erwartet hatte. Aber wenn man mal schnell was machen will ohne viel Zauber und Dreck in der Küche ist aber voll okay. Beim nächsten Mal werde ich da aber lieber Kräuterphiladelphia draufpacken.

11.01.2013 22:07
Antworten
Baumente

Gab es bei uns heut Mittag! Super lecker. Dazu gab es Gnocci und angebratenen Rosenkohl mit Mandelblättchen. Yammi!

24.10.2010 17:55
Antworten
acigrand

Hallo Also ich muss mich nun wirklich anschließen! War einfach nur lecker LG Aci

22.05.2007 18:42
Antworten
urmel29

hallo, war suuuuper lecker! fast alles aufgegessen, hatte einfach zuviel eingekauft... ;-) mein freund war begeistert, obwohl er gorgonzola nicht riechen kann... aber ich hab nichts gesagt... und er hat es brav aufgegessen! super rezept! lg s´urmel

04.04.2007 09:43
Antworten
KariLa

Ich habe das Rezept zubereitet und es uns sehr gut geschmeckt. Dazu gab es "Spaghetti-Nester" von GoldDrache und "Tomaten aus dem Ofen" von Cookie (s. Foto). Allerdings habe ich die Zutaten zusammen im Ofen gegart. Dadurch war das Schweinefilet noch nicht ganz durch. Ich werde das Schweinefilet beim nächsten Mal 40 Minuten alleine vorgaren und weitere 15 Minuten mit den Beilagen fertig garen. Ansonsten kam es wirklich sehr gut an, daher 4 Sterne. LG KariLa

30.07.2006 12:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo gakna! Boah war das lecker! Zuerst war ich ja ein wenig skeptisch, weil ich mir gar nicht vorstellen konnte, wei das Fleisch garen soll unter der Käsecreme so ohne zusätzliche Flüssigkeit...Aber die bildet sich dann schnell aus der Creme. Nur 50 Minuten Backzeit fand ich etwas lang, da war das Filet komplett durch. Ich denke 40 Minuten müßten auch reichen, dann wird es noch saftiger sein. Kann man auch prima vorbereiten und ist somit gut geeignet, wenn Gäste kommen! War aber wirklich lecker. Wir hatten das mit Kartoffelpürre und Spargelsalat. LG Pätty

15.04.2006 17:38
Antworten
Tabaiba

Spitze kann ich nur sagen. Einfach und schnell zubereitet und schmeckt außerdem auch noch sehr lecker. Ohne großen Aufwand hat man im Nu ein leckeres Gericht gezaubert. Das habe ich bestimmt nicht das letzte Mal gekocht auch mein Mann war ganz begeistert.

15.08.2005 12:48
Antworten