Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.08.2018
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 220 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.07.2015
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Gulaschfleisch, entweder Schwein oder Rind
100 g Katenschinken, gewürfelt, mager
500 ml Tomaten, passierte
4 EL Sojasauce
500 ml Schwarzbier
1 Liter Rinderbrühe, oder Gemüsebrühe
 etwas Salz und Pfeffer
 etwas Paprikapulver, rosenscharf und edelsüß
1 TL Gewürzmischung für Kesselgulasch
2 große Zwiebel(n)
1 große Knoblauchzehe(n)
Paprikaschote(n), rot
6 große Kartoffeln, festkochend

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gulaschfleisch von Sehnen und Fett befreien (wenn vorhanden) in kleinere Stücke schneiden, Zwiebel schälen und ebenfalls in Stücke schneiden (können größere Würfel sein) und beides in eine Schüssel mit Deckel füllen. Dazu kommen Schwarzbier, Sojasauce, Pfeffer, Paprikapulver, etwas Salz. Alles gut verrühren und für 48 Stunden im Kühlschrank mit verschlossenem Deckel marinieren.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen - ich hab es in ein Sieb gekippt - die Marinade aufheben!

Paprika und Knoblauch schälen, in Würfel schneiden. Knoblauch fein, Paprika größere Würfel. Kartoffeln schälen und ebenfalls grob würfeln.

Nach und nach alles in einer Pfanne anbraten, ebenfalls die Katenwürfel und dann erst in den Kessel geben, dazu die Marinade und die Hälfte der Brühe, alles nochmals gut würzen. Auf dem Feuer langsam köcheln lassen und nach je 30 min (meine Erfahrung) das Gulasch umrühren und kontrollieren, ob man noch Brühe auffüllen muss. Ca. 30 min vor Schluss die Tomaten dazugeben und nochmals abschmecken.

Bei Schweinegulasch ist das Essen nach 2 Stunden gar, Rind dauert länger.

Dazu passen Weißbrot oder Nudeln.

Tipp: Aufpassen mit Salz, da Sojasauce ebenfalls salzig ist! Gewürzmischung ebenfalls sparsam dosieren, würzt während des Kochens nach!