Kapuska - türkische Weißkohlpfanne mit Hackfleisch und Reis


Rezept speichern  Speichern

ein leckeres Kohlgericht aus der türkischen Küche, für Meta-Typ Beta

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 22.08.2018



Zutaten

für
½ Knoblauchzehe(n)
600 ml Wasser
300 ml Rinderbrühe
50 g Zwiebel(n)
250 g Weißkohl
5 g Olivenöl, extra nativ
100 g Rinderhackfleisch
½ TL Paprikaflocken
2 TL Paprikapulver, edelsüß
¼ TL Meersalz
etwas Pfeffer
2 EL Tomatenmark
1 TL Ajvar
70 g Vollkornreis
100 g Frischkäse, körniger
200 g Apfel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
600 ml Wasser aufkochen, die Rinderbrühe hinzugeben und gut umrühren. Den Knoblauch und die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Den Kohl gründlich waschen, die äußeren Blätter und den Strunk entfernen und die Blätter in ca. daumenlange Stücke schneiden.

1 TL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Den Knoblauch und die Zwiebeln 1 Minute im erhitzen Öl anbraten. Das Hackfleisch hinzugeben. Unter ständigem Umrühren ca. 2 Minuten scharf anbraten.

Den klein geschnittenen Kohl hinzugeben. Weiterhin alles 3 Minuten gut umrühren. Anschließend die Rinderbrühe in die Pfanne geben und alle restlichen Gewürze sowie das Tomatenmark und das Ajvar untermischen.

Alles noch einmal umrühren, kurz aufkochen lassen und den Herd auf geringere Hitze stellen und alles ungefähr 30 Minuten bei mittlerer bis niedriger Hitze köcheln lassen.

Währenddessen den Vollkornreis nach Packungsanleitung kochen. Die fertige Kapuska mit dem Vollkornreis auf einem Teller anrichten.

Als Nachtisch den körnigen Frischkäse in eine kleine Schüssel geben und einen Apfel in Spalten schneiden. Die Apfelspalten auf dem Frischkäse anrichten und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maus-Emma

Wir haben es vor ein paar Wochen schon einmal gekocht und waren begeistert! Wir haben allerdings den Reis weg gelassen, da mein Mann den so ungerne isst und durch Kartoffeln ersetzt. . Es ist für uns 5 * wert =) Heute gibt es das übrigens noch einmal =))

29.09.2018 10:59
Antworten