Backen
Dessert
Frucht
Frühling
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Stachelbeer-Quark-Crumble

auch super mit Rhabarber, Johannisbeeren oder Kirschen

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.08.2018



Zutaten

für

Für den Boden:

500 g Quark
60 g Zucker
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillepuddingpulver
evtl. Fett für die Form

Für den Belag:

750 g Stachelbeeren oder Johannisbeeren, Rhabarber bzw. Kirschen

Für die Streusel:

125 g Butter, flüssige
200 g Mehl
60 g Zucker
1 EL Vanillezucker
½ TL Zimt
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Eine 26er Springform gut einfetten oder mit Backpapier auslegen. Für den Quarkboden Quark, Zucker, Ei und Vanillepuddingpulver verrühren und in die Springform geben.

Das Obst putzen, ggf. entkernen, ggf. klein schneiden und anschließend auf der Quarkschicht verteilen.

Für den Crumble Butter, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Salz vermengen. Anschließend das Mehl hinzugeben und mit einer Gabel zu Streuseln verkneten. Die Streusel auf dem Obst verteilen.

Den Crumble im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Umluft ca. 45 - 50 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sabs4u2

Sehr lecker! Ich hatte leider nur ein Paket Quark und hab daher die Zutaten für den Boden halbiert, dafür doppelt so viele Streusel gemacht und davon die Hälfte als Boden. Hat super geschmeckt! Als Belag hatten wir zu je gleichen Teilen Stachelbeeren, Rhabarber und Erdbeeren. Das passte auch sehr gut zusammen. Beim nächsten Mal versuche ich mich genau ans Rezept zu halten ;-)

03.07.2019 15:51
Antworten
pschliebner

Sehr lecker und nicht so süß! Ich habe Äpfel und Kirschen verarbreitet... meine Familie ist begeistert. Vielen Dank für das leckere Rezept... wird es bei uns jetzt öfters geben 😊

18.04.2019 07:54
Antworten
Bäckerin_Antje

Hallo, mit Stachelbeeren ist es schon etwas säuerlicher als bspw. mit Kirschen - gerade im Sommer finde ich die Kombination allerdings auch "erfrischend". Ich habe die roten Stachelbeeren genutzt. Viele Grüße!

02.10.2018 08:07
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt ist das mit den stachelbeeren nicht zu sauer?

02.10.2018 07:15
Antworten