Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.08.2018
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 52 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.03.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 Handvoll Bohnen, rot
2 große Tomate(n)
Zwiebel(n)
1/2  Paprikaschote(n), rot
300 g Hackfleisch
1 Pck. Bacon, ca. 100 g
Kochbanane(n)
1 Tasse Reis, ca. 200 g
  Wasser
 etwas Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die frischen, unbehandelten Bohnen am Vortag in einem Gefäß mit Wasser bedecken und stehen lassen.

Am Tag der Zubereitung die Bohnen aus dem Wasser holen und in einem Schnellkochtopf mit frischem Wasser kochen. Die Bohnen sind gut, wenn ein "Zyklus" des Topfes durchlaufen wurde.

In der Zwischenzeit Tomaten, Zwiebel und Paprika etwas zerkleinern und mit ein bisschen Wasser, Pfeffer und Salz im Mixer zerkleinern. Die Masse mit dem Hackfleisch in einem großen Topf braten. Den Bacon kleinschneiden und mitbraten.

Währenddessen die Kochbananen in Scheiben schneiden und im Ofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) backen oder frittieren.

Den Reis nach Packungsanweisung kochen.

Die Bohnen aus dem Schnellkocher abschütten, das übrige Wasser aber aufbewahren. Dann die Bohnen zum restlichen Mix geben und wieder etwas kochen lassen. Es sollte nicht zu trocken werden - hier kann man mit dem Bohnenwasser aushelfen.

Die ganze Mischung auf Teller verteilen und die Kochbananen und den Reis daneben anrichten.

Wer möchte, der kann auch einen traditionellen Salat aus kleinen, halbierten Tomaten, Zwiebelstücken, Koriander und Chili dazu servieren.