Hauptspeise
Rind
Schmoren
Festlich

Rezept speichern  Speichern

Rinderschmorbraten mit Esterhazy-Rahm-Sauce à la Didi

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 31.07.2018



Zutaten

für
2 Stange/n Porree
500 g Knollensellerie
500 g Karotte(n)
6 m.-große Schalotte(n)
2 kg Rindfleisch
4 EL Butterschmalz
4 EL Tomatenmark
750 ml Rotwein, trocken
250 ml Traubensaft, rot
2 Liter Rinderfond
4 Lorbeerblätter
6 Gewürznelke(n)
20 Pfefferkörner, bunt
2 Schuss Orangensaft
4 EL Butter, kalt
2 EL Preiselbeeren
400 ml Sahne
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Paprikapulver, rosenscharf
n. B. Saucenbinder, dunkel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, das Fleisch rundum darin anbraten und kurz herausnehmen. Das Gemüse (Lauch, Knollensellerie, Karotten und Zwiebeln) putzen bzw. schälen und grob würfeln. Die Gemüsewürfel in den Bräter geben und gut anbraten, sodass Röstaromen entstehen. Das Tomatenmark dazugeben und mit anschwitzen. Den Rotwein mit dem Traubensaft mischen. Nach und nach das Rotwein-Traubensaft-Gemisch angießen und immer wieder schön reduzieren lassen. Das Fleisch wieder in den Bräter geben. Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Gewürznelken und Pfefferkörner in ein Gewürzsäckchen geben (damit man die Körner nachher nicht herausfischen muss), das Gewürzsäckchen dazugeben und mit dem Rinderfond auffüllen. Den Bräter in den vorgeheizten Backofen geben und alles ca. 1,5 Std. zugedeckt schmoren, dann den Deckel entfernen und weitere 1,5 Stunden schmoren. Das Fleisch aus dem Bräter holen.

Die Sauce durch ein Sieb gießen. Einen Schuss Orangensaft dazugeben und die Sauce ca. 15 Min. einköcheln lassen. Nun die kalte Butter mit einem Pürierstab untermixen und die Preiselbeeren einrühren. Zum Schluss die Sahne dazugeben und mit Pfeffer, Salz und Paprika abschmecken. Nach Belieben mit Saucenbinder binden.

Die Sauce mit dem Rindfleisch servieren oder mit Rinderbäckchen (s. meine Rezepte).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.