Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.08.2018
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 32 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.05.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Salat:
125 g Rucola
300 g Champignons
3 m.-große Äpfel (z. B. Braeburn)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
1 Handvoll Walnusskerne
 n. B. Parmesan, gehobelt
  Für das Dressing:
5 EL Sonnenblumenöl
5 EL Zitronensaft
2 TL Honig
1 TL Senf
 etwas Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst den Rucola waschen und im Sieb gut abtropfen lassen.

Dann das Dressing zubereiten. In der Salatschüssel das Öl, den Zitronensaft, den Senf und den Honig mit der Gabel kräftig zu Dressing rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Äpfel waschen, mit Schale vierteln und die Viertel in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben sofort ins Dressing geben und umrühren, dann werden sie nicht braun. Die Lauchzwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden, in die Schüssel geben. Die Champignons waschen, putzen, je nach Größe halbieren oder vierteln und in mundgerechte Scheiben schneiden. Pilze ebenfalls in die Schüssel geben. Die Walnusskerne etwas zerkleinern - ich zerdrücke sie nur in den Händen - und zum Salat geben. Den abgetropften Rucola in kleinere Stücke schneiden und in die Schüssel geben. Alles sachte miteinander vermischen. Nach Geschmack noch einige Stücke Parmesan auf den Salat hobeln und servieren.

Der Salat sollte frisch zubereitet serviert werden. Er schmeckt zwar auch am nächsten Tag noch, aber der Rucola fällt zusammen und die Champignons werden braun, so dass es nicht mehr so appetitlich aussieht.