Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.08.2018
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 123 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.07.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Minutenschnitzel vom Schwein, je ca. 80 g
  Für das Gemüse: (Peperonata)
Paprikaschote(n), rot, enthäutet
Paprikaschote(n), gelb, enthäutet
Peperoni, scharf, aus dem Glas
2 m.-große Zwiebel(n), rot
Peperoni, grün, frisch
Peperoni, orange, frisch
1 Dose Tomate(n), gehackt, abgetropft
4 Zehe/n Knoblauch
  Für das Gemüse: (Balsamico-Zucchini)
1 m.-große Zucchini
2 EL Aceto balsamico, bianco
  Für die Tomatensauce:
2 EL, gehäuft Tomatenmark
  Saft der abgetropften Dosentomaten
1 EL, gehäuft Basilikum, gefriergetrocknet
1 TL, gestr. Oregano, gefriergetrocknet
1 TL, gestr. Sambal Oelek
2 cl Gin
2 cl Rotwein, trocken, z. B. Bardolino
  Außerdem:
  Olivenöl zum Braten und zum Einfetten der Auflaufform
  Meersalz und Pfeffer, bunter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Peperonata die Zwiebeln halbieren und in schmale Scheiben schneiden oder hobeln. Die (mit einem Tomaten-Schälmesser) enthäuteten Paprika in dreieckige Stücke schneiden. Die frischen Peperoni längs halbieren, entkernen und mindestens 20 Minuten dämpfen. Nach dem Dämpfen die Peperoni problemlos enthäuten. Die eingelegten Peperoni ebenfalls entkernen und enthäuten. Das geht einfach: längs aufschneiden, die Kerne entfernen, danach lässt sich das Fruchtfleisch mit einem Messer ganz einfach ausschaben.

Olivenöl großzügig in eine beschichtete Pfanne geben und auf Stufe 1 von 3 erwärmen, die Zwiebelscheiben gleich zu Beginn hinzugeben. Dann die Knoblauchzehen mit der Knoblauchpresse direkt über den Zwiebeln ausdrücken und unterrühren. Sobald das Öl trotz der niedrigen Stufe zu brutzeln anfängt, die Paprikastücke sowie das Fruchtfleisch der Peperoni dazugeben und 10 Minuten bei gleichbleibender Temperatur köcheln lassen. Danach erst die abgetropften Tomatenstückchen daraufgeben und untermischen. Die Peperonata auf höchster Stufe gut zwei Minuten kochen. Die Pfanne auf der ausgeschalteten Platte warmhalten und den Inhalt durchziehen lassen.

Für die Balsamico-Zucchini die Zucchini schälen, längs halbieren und entkernen. In etwa 50 mm breite Streifen schneiden. Die Scheiben ebenfalls mindestens 20 Minuten dämpfen (die Peperoni und die Zucchini können problemlos zusammen gedämpft werden). Anschließend die garen Zucchini in dem weißen Balsamico mindestens 30 Minuten marinieren - je länger, umso besser.

Die Schnitzel mit einer Teigrolle flach rollen, auf beiden Seiten nach Belieben mit Salz und Pfeffer oder nach eigenen Vorstellungen würzen und in eine große, mit Olivenöl ausgepinselte Auflaufform legen. Darauf die Peperonata verteilen.

Für die Tomatensauce Basilikum und Oregano dem aufgefangenen Saft der Dosentomaten zugeben und mindestens 10 Minuten durchziehen lassen. Dann mit Meersalz und buntem Pfeffer aus der Mühle würzen und Sambal Oelek untermischen.

In der Pfanne, in der die Peperonata zubereitet wurde, nun das Tomatenmark anrösten und mit dem Tomatensaft ablöschen. Der warmen Sauce den Gin und den Rotwein zugeben und kurz ein bis zwei Minuten aufkochen. Auf niedrigster Stufe einkochen. Die fertige Soße auf den Schnitzeln mit der Peperonata verteilen.

Die Zucchinischeiben aus dem Essigsud nehmen, abtropfen lassen und in den freien Zwischenräumen der Auflaufform verteilen.
Tipp: Die Zucchini sollte nicht auf die Tomatensauce gegeben werden, da dadurch das Aroma der Peperonata verfälscht wird.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Auflaufform auf der mittleren Schiene hineinschieben und 25 bis 30 Minuten backen.

Diese Minutenschnitzel eignen sich - ohne weitere Beilagen - hervorragend als leichte Vorspeise oder Zwischengang. Als Hauptspeise im Sommer eignet sich hierzu ein herzhafter mediterraner Salat, beispielsweise Rucola.

Die Peperonata ohne alles andere ist kalt und warm ein Genuss. Als kalte Vorspeise kann sie durch Zugabe von Balsamico aufgepeppt werden.

Ob kalt oder warm, dazu passt im Sommer ein gut temperierter Rosé.