Salat
Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Beilage
Reis
warm
Vegan
Braten
Reis- oder Nudelsalat
Getreide
ReisGetreide

Rezept speichern  Speichern

Veganer Bulgur-Gemüsesalat

lecker, warm, als Beilage und/oder kalt als Salat

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 13.08.2018



Zutaten

für
½ Tasse Bulgur
½ TL Gemüsebrühepulver
1 EL Olivenöl
¼ Brokkoli
½ Zucchini
7 Champignons
1 kleine Zwiebel(n)
3 Tomate(n)
Kräutersalz
2 Prise(n) Zucker
2 EL Balsamico, dunkel
1 EL Sojasauce
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Bulgur mit einer Tasse Wasser und der Gemüsebrühe drei Minuten aufkochen, dann vom Herd ziehen und 10 - 15 Minuten ausquellen lassen.

Derweil den Brokkoli in kleine Röschen teilen, die Zucchini vierteln und in Scheiben und die Tomate in kleine Stücke schneiden, die Champignons vierteln und die Zwiebel würfeln.

Eine Pfanne mit Olivenöl heiß werden lassen und zuerst den Brokkoli und die Champignons hineingeben und kurz anbraten. Dann die Zucchini ebenfalls dazugeben. Mit Kräutersalz würzen und weitergaren, bis das Gemüse in etwa die gewünschte Bissfestigkeit erreicht hat. Dann den Zucker und die Tomatenwürfel dazugeben und kurz danach mit Balsamico und Sojasoße ablöschen. Die Tomaten sollten dabei etwas zerkochen, daher die Hitze nicht zu klein werden lassen. Das Gemüse dann unter den gegarten Bulgur mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Entweder warm als Beilage oder auch kalt als Salat sehr lecker.

Tipp: Wer möchte, kann gerne etwas mehr zubereiten, da der Salat auch am nächsten Tag noch sehr lecker ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sternchenfaenger

Ich habe den Salat heute mal mit Auberginen und Fenchel statt Brokkoli gemacht (war am Wochenmarkt gerade so zu bekommen) und kann auch die Variante sehr empfehlen. Auberginen in Würfel schneiden und diese kräftig salzen und in einem Sieb abtropfen lassen (wg. der Bitterstoffe), dann gut abspülen und in Olivenöl ebenso anbraten, wie das andere Gemüse.

27.07.2019 14:32
Antworten
sternchenfaenger

Vielen herzlichen Dank. Freut mich sehr, dass Dir das Rezept gefallen und der Salat geschmeckt hat. 😃

27.07.2019 07:25
Antworten
Sipal

Ich habe bei dieser Hitze deinen Salat ausprobiert. Die Kombi ist sehr lecker und auch sehr sättigend. Perfekt für den Sommer. danke für das schöne Rezept.

26.07.2019 18:25
Antworten