Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.08.2018
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 76 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.09.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1/2 Tasse Bulgur
1/2 TL Gemüsebrühepulver
1 EL Olivenöl
1/4  Brokkoli
1/2  Zucchini
Champignons
1 kleine Zwiebel(n)
Tomate(n)
  Kräutersalz
2 Prise(n) Zucker
2 EL Balsamico, dunkel
1 EL Sojasauce
  Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Bulgur mit einer Tasse Wasser und der Gemüsebrühe drei Minuten aufkochen, dann vom Herd ziehen und 10 - 15 Minuten ausquellen lassen.

Derweil den Brokkoli in kleine Röschen teilen, die Zucchini vierteln und in Scheiben und die Tomate in kleine Stücke schneiden, die Champignons vierteln und die Zwiebel würfeln.

Eine Pfanne mit Olivenöl heiß werden lassen und zuerst den Brokkoli und die Champignons hineingeben und kurz anbraten. Dann die Zucchini ebenfalls dazugeben. Mit Kräutersalz würzen und weitergaren, bis das Gemüse in etwa die gewünschte Bissfestigkeit erreicht hat. Dann den Zucker und die Tomatenwürfel dazugeben und kurz danach mit Balsamico und Sojasoße ablöschen. Die Tomaten sollten dabei etwas zerkochen, daher die Hitze nicht zu klein werden lassen. Das Gemüse dann unter den gegarten Bulgur mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Entweder warm als Beilage oder auch kalt als Salat sehr lecker.

Tipp: Wer möchte, kann gerne etwas mehr zubereiten, da der Salat auch am nächsten Tag noch sehr lecker ist.