gebunden
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Pilze
Suppe
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pilzsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
bei 131 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 11.07.2005 302 kcal



Zutaten

für
500 ml Gemüsebrühe, klar, selbst gemacht
500 g Pilze, frisch
1 große Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
2 EL Mehl
2 Eigelb
250 ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
302
Eiweiß
10,01 g
Fett
25,14 g
Kohlenhydr.
9,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Pilze klein hacken. Die klein gehackte Zwiebel in Butter dünsten, die Pilze hinzugeben, nicht bräunen. 1 EL Mehl, Salz und Pfeffer nach Gefühl hinzu. Mit der Brühe auffüllen und von der Kochstelle nehmen. 2 Eigelbe mit Sahne verquirlen, unterziehen und zum Schluss Petersilie über die Suppe streuen. Alles 15 Minuten kochen lassen.

Dazu passt am besten Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

T1mT1msen

Mit 500ml Brühe bin ich nicht ganz ausgekommen, da die Pilze (Champignons) ziemlich groß waren (ich hab's nicht so mit dem Halbieren von Champignonscheiben, das sieht so dahingeschnibbelt aus) deshalb kamen nochmal etwa 250ml dazu. Das musste ich zwar mit Speisestärke kontern, aber das Ergebnis ist einfach himmlisch. Vielen Dank für dieses Rezept.

07.11.2019 23:50
Antworten
Hefezopfgöttin

Also normal kann man das Ei auch weglassen würde ich sagen. Aber es ist ja auch nicht mehr roh, wenn es unter die heiße Suppe gerührt wird....

06.11.2019 23:04
Antworten
Schlemmer_abc

Hallo, Muss man das Eigelb verwenden? Da ich zur Zeit schwanger bin darf ich nein rohes Eigelb essen und würde es weg lassen. Soll etwas anderes stattdessen dazu? Liebe Grüße Schlemmer_abc

06.11.2019 22:56
Antworten
matice03

Die Suppe schmeckte super. Ich hab sie, wie auf dem Foto, mit Croutons, ausgelassenen Speckwürfel und Petersilie serviert.

06.11.2019 21:02
Antworten
Napigonhae

ich finde das Rezept super! habe noch Nudeln hinzugefügt, da ich noch welche vom Vortag hatte. Bild ist auf dem Weg 🙃

06.11.2019 19:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, vielen Dank für das leckere Rezept! Die Suppe schmeckt wunderbar. Ich habe sie aus selbst gesammelten Waldpilzen gekocht und es wird sie mit Sicherheit wieder geben. Dafür gibt es volle 5 Sterne. Ein Bild ist unterwegs! LG Harpare

14.03.2010 16:31
Antworten
Doris83

Hallo, Das Rezept war echt lecker ob wohl ich nicht so ein Freund von Suppen bin. Ich hab noch Semmelknödel dazu gemacht, dann hält die Suppe gleich länger an. LD Doris

07.11.2005 14:41
Antworten
Kuschellenny

Hallo festina, sorry, bin umgezogen und erst seit heute wieder online. Deshalb erst jetzt eine Antwort auf Deine Frage: Ich habe die Suppe bisher immer nur mit Champigions gekocht und fand sie sehr lecker!!! LG Kuschelleny

25.09.2005 10:30
Antworten
festina

Hallo, noch mal ich, welche Pilzsorte verwendest Du? LG festina

12.07.2005 20:30
Antworten
festina

Hallo, das hört sich sehr lecker an und ist schon gespeichert. Ist doch wohl egal welche Sorte von Pilzen, oder? LG festina

12.07.2005 20:29
Antworten