Orientalischer Quinoa-Salat mit Granatapfelkernen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach, schnell und günstiger als die verpackten aus dem Supermarkt

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 08.08.2018



Zutaten

für
500 g Quinoa, schwarz und weiß gemischt
Salzwasser
2 Zwiebel(n), rote
2 große Paprikaschote(n), rote
150 g Rosinen
2 Stängel Koriandergrün
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Currypulver
Chilipulver
80 ml Apfelessig
2 EL Sonnenblumenöl
1 kleiner Granatapfel
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Quinoa nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen und quellen lassen, das dauert ca. 15 Minuten. Inzwischen die Zwiebeln häuten, halbieren und fein würfeln, die Paprikaschoten entkernen und fein würfeln.

In einer großen Schüssel Quinoa, Zwiebeln, Rosinen und Paprikawürfel vermengen. Den Salat auskühlen lassen und mit Essig, Öl, Curry, Kreuzkümmel und Salz vermengen.

Den frischen Koriander fein hacken und untermengen. Durchziehen lassen und mit den ausgelösten Granatapfelkernen servieren.

Lässt sich auch wunderbar in Schraubgläser abfüllen und ist einige Tage im Kühlschrank haltbar.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

culturette

Vorweg: Ich bin positiv überrascht! Ich habe diesen Salat am Wochenende gemacht weil ich neugierig auf die Kombination der angegebenen Zutaten war. Und auch wenn mir im Vorfeld immer nicht so tolles von Quinoa berichtet wurde (zu bitter). Also meine Erfahrung ist durchaus positiv und die Gerüchte stimmen überhaupt nicht. Er schmeckt nicht bitter! Man muss es vorher nur gründlich mit Wasser abwaschen, damit die Bitterstoffe von der Hülle abgewaschen werden. Und dieses Rezept ist der Hammer! Die Menge war so ergiebig, dass wir noch den Kühlschrank davon voll haben und bereits seit 3 Tagen davon essen. Und zwar mit Freude. Diese süßen Zutaten vor allem, peppen das vielleicht langweilige Quinoa total auf und mit entsprechender Würzung kommt der Salat total gut rüber. Den werde ich auf jeden Fall wiederholen. 5 verdiente Sterne.

24.02.2021 14:08
Antworten
Dacota2006

Hallo, wir hatten Granatapfel zu verarbeiten und haben spontan diesen Salat gemacht. Statt Apfelessig habe ich Granatapfelessig genommen und anstelle frischen Koriander kam Koriandergewürz an den Salat. Geschmacklich mal was anderes und hat uns sehr gut geschmeckt 😋 Liebe Grüße Dacota2006

21.01.2021 21:10
Antworten