Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Party
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Achimios Chili con carne

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 26.07.2018



Zutaten

für
1 kl. Dose/n Erbsen
1 kl. Dose/n Mais
1 Dose Kidneybohnen
2 Dose/n Tomaten, stückige
1 Flasche Chilisauce
500 g Gehacktes, halb und halb oder Rind
200 g Cabanossi oder Speck
1 Paprikaschote(n), rot
3 Zwiebel(n)
4 Chilischote(n) oder Peperoni
4 Zehe/n Knoblauch
0,3 Liter Rinderbrühe
4 EL, gehäuft Tomatenmark
n. B. Chilipulver
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Cayennepfeffer
Kreuzkümmel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Am besten man arbeitet gleichzeitig mit einer Pfanne zum Anbraten und mit einem großen Topf, in dem das Chili vor sich hin köchelt.

Zuerst die Flasche Chilisauce in den Topf schütten, dann die Erbsen und den Mais ohne die Flüssigkeit dazugeben, dann die geschälten Tomaten mit in den Topf geben, die Kidneybohnen vorher abspülen und auch in den Topf, auf kleiner Flamme köcheln lassen. Weiterhin das Tomatenmark und die Rinderbrühe in den Topf geben.

Das Gehackte in der Pfanne schön braun anbraten, währenddessen schon mal die Zwiebeln in halbe Ringe, den Knoblauch und die Chilischoten klein schneiden, Cabanossi in Scheiben und Paprika in kleine Stücke schneiden.

Wenn das Gehackte fertig ist, zu den anderen Zutaten in den Topf geben, dann die Zwiebeln, den Knoblauch und die Chilischoten in der Pfanne andünsten, alles danach in den Topf, zum Schluss noch die Cabanossi und die Paprikastücke anbraten und dann auch alles in den Topf. Mit den genannten Gewürzen abschmecken, je nachdem, wie scharf man es mag und noch eine halbe Stunde köcheln lassen.

Dazu passt natürlich Baguette, es wurden aber auch schon Reis oder Nudeln dazu gegessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

achimio

Danke für die guten Bewertungen

26.03.2019 16:40
Antworten
Utma59

Sehr lecker - ich habe mich fast exakt ans Rezept gehalten, für die Cabanossi entschieden und konnte die Rinderbrühe weglassen, da die Konsistenz es erlaubte. Rezept ist sehr zu empfehlen.

26.03.2019 16:15
Antworten
PiechenSB

Achimios Chili Con Carne wurde auf einer großen Familienfeier getestet und von allen Anwesenden als sehr lecker empfunden! Für die, die etwas empfindlich bei der Schärfe sind, kann natürlich mit dem Chili sparsamer umgegangen werden (aber es ist ja CHILI von Carne, insofern ist das Rezept perfekt!). Danke, Achimio, für das Teilen deines Rezeptes!

26.03.2019 11:53
Antworten